NEWS / CeBIT: Neue ADATA SDHC, SDXC und microSDHC Karten

08.03.2013 14:00 Uhr    Kommentare

ADATA stellt seine Speicherkarten der Premier-Serien SDHC, SDXC und microSDHC sowie microSDXC vor. Die Karten erfüllen die Performance-Anforderungen von nahezu allen portablen Geräten und entsprechen der UHS-I U1 Spezifikation (kompatibel mit SDA 2.0, Class 10). Die neuen Premier SDHC und SDXC Speicherkarten sind eine preiswerte Lösung, um die Geschwindigkeit des UHS-I U1 Standards zu nutzen und sich dabei preislich noch im Bereich älterer Class 10 Karten zu bewegen. Die sequentiellen Lese-/Schreibgeschwindigkeiten liegen bei 50 beziehungsweise 33 MB/s, während die IOPS 1300 (Lesen) und 100 (Schreiben) betragen. Diese Transfer-Geschwindigkeiten sind bestens geeignet, um die meisten Verarbeitungs- und Speicher-Vorgänge aktueller Digitalkameras optimal zu bewältigen.

ADATAs Premier microSDHC/SDXC Speicherkarten erfüllen die neueste SD 3.0 Spezifikation der Secure Digital Association (SD) bei Geschwindigkeitsraten gemäß der UHS-I U1 Spezifikationen. Die robusten Speicherkarten erfüllen die Anforderungen von Anwendern, die sich mit HD-Fotografie und Video-Aufnahmen beschäftigen. Um allen Wünschen nachzukommen, sind die micro SD Speicherkarten zusätzlich mit einem SD-Karten-Adapter oder Kartenlesegerät erhältlich. Die Performance ist kombiniert mit einem hohen Sicherheitsstandard. Dazu gehören röntgenstrahlensichere Bauweise, Widerstand gegen extreme Temperaturen, Error Correcting Code (ECC) und Schreibschutzfunktionen.

Die neuen microSDHC UHS-I sowie die neuen Premier SDHC UHS-I Speicherkarten werden in Kapazitäten von 8, 16 und 32 GB angeboten. Die Premier SDXC und microSDXC UHS-I Speicherkarten sind hingegen nur als 64 GB Version erhältlich. ADATA gewährt auf alle Flash-Karten eine lebenslange Garantie.

Quelle: ADATA PR – 08.03.2013, Autor: Patrick von Brunn
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.