NEWS / CeBIT: Sapphire zeigt Radeon HD 7950 Mac Edition
08.03.2013 11:00 Uhr    0 Kommentare

Sapphire zeigt hinter verschlossenen Türen eine Neuauflage einer sehr erfolgreichen Grafikkarte der Radeon HD 7000 Familie. Die neue Sapphire Radeon HD 7950 Mac Edition mit 3 GB GDDR5-Speicher ist für alle Mac-User konzipiert und soll Apples Mac Pro zu mehr 3D-Performance verhelfen. Seitens der Hardware handelt es sich um eine Standard Radeon HD 7950 (nicht Boost), wie wir sie von Windows-PCs kennen. Den Dual-Slot-Kühler mit Radial-Lüfter hält Sapphire im Apple-typischen weißen Design, um auch einen gewissen Wiedererkennungswert zu gewährleisten. Ein geändertes BIOS ermöglicht die Unterstützung des Macs. Preislich wird die Karte bei etwa 400-450 Euro liegen, was verglichen mit 250 Euro für die Windows-PC-Variante natürlich nicht gerade günstig erscheint.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3070 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3070 Ti X3 OC

INNO3D ist für extravagante Grafikkarten bekannt und so ist auch die RTX 3070 Ti X3 OC ein Custom Design mit Overclocking ab Werk, aber ohne LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Test des Boliden.

ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic

ROCCAT bietet die Vulcan TKL Pro Tastatur ab sofort auch in der Farbversion Arctic White an. Wir haben uns das kompakte Tenkeyless-Format mit Titan Optical Switches im Praxistest ganz genau angesehen.

Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC

Mit der Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G haben wir heute eine RTX 3080 Ti Grafikkarte mit Overclocking ab Werk im Test, die zudem mit leistungsstarker Kühlung RGB-Beleuchtung punktet. Mehr dazu im ausführlichen Test.

Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.