NEWS / Windows 8 im Griff mit den neuen Microsoft Sculpt Mäusen
26.05.2013 22:00 Uhr    0 Kommentare

Mit gleich zwei neuen Maus-Modellen geht die Microsoft Sculpt Serie in eine neue Runde: Die Sculpt Mobile Maus ist dank ihrer kompakten Form besonders für den Einsatz unterwegs geeignet, während die Microsoft Sculpt Comfort Maus mit ihrem ergonomischen Design für Komfort am Arbeitsplatz sorgt. Beide Eingabegeräte sind mit einer besonderen Windows-Taste zur direkten Navigation zum Startbildschirm von Windows 8 sowie einem 4-Wege Scrollrad ausgerüstet, die das Arbeiten am Computer erheblich beschleunigen und vereinfachen.

Sculpt Mobile

Sculpt Mobile

Besonders kompakte Maße und ein geringes Gewicht zeichnen die Microsoft Sculpt Mobile Maus aus. In typischer Microsoft Hardware-Manier lässt sich der Mini-Receiver der kabellosen Maus fast unsichtbar im Gehäuseboden verstauen und geht so beim Transport und auf Reisen nicht verloren. Nicht nur Windows 8-Nutzer, sondern auch Anwender von Windows RT Tablets haben an der praktischen Maus ihre Freude. Dabei ist die edle Klavierlack-Optik des mobilen Sculpt Modells nicht nur für Rechts-, sondern genauso auch für Linkshänder geeignet. Die Microsoft Sculpt Mobile Maus ist ab dem 29. Mai 2013 für 29,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) im Handel erhältlich.

Sculpt Comfort

Sculpt Comfort

Die Microsoft Sculpt Comfort Maus ist dank integrierter Bluetooth-Technologie neben Windows 8 mit den Betriebssystemen Windows RT sowie Android kompatibel und eignet sich auch für mobile Produkte wie Tablets und Smartphones. Mit ihrer ergonomischen Daumenmulde sowie einer rutschfesten Beschichtung ist sie außerdem das optimale Produkt für gesundheitsbewusste Anwender. Die neuartige Windows Touch Tab-Taste stattet die Maus mit verschiedenen praktischen Funktionen aus: Beispielsweise führt das Drücken der Taste blitzschnell zum Windows 8-Startbildschirm, während Wischbewegungen nach oben und unten zwischen aktiven Apps hin- und herwechseln. Die Microsoft Sculpt Comfort Maus steht ab dem 19. Juni 2013 für 39,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) im Handel und bietet komfortable Bedienung zum einem ansprechenden Preis.

Quelle: Microsoft PR – 23.05.2013, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.