NEWS / HGST startet Auslieferung der Ultrastar C10K1800
13.07.2014 12:00 Uhr    0 Kommentare

HGST gab den Auslieferungsstart der neuen Ultrastar C10K1800 bekannt. Basierend auf dem praxiserprobten HGST-Design kombiniert die der Enterprise-Klasse zuzurechnende Ultrastar C10K1800 mit einem kleinen 2,5 Zoll-Gehäuse eine hohe Kapazität von 1,8 TB mit erheblichen Verbesserungen bei der sequentiellen sowie der zufälligen Geschwindigkeit für kritische Speicheranwendungen bei 24/7-Verfügbarkeit.

Auf Grundlage verschiedener technologischer Innovationen einschließlich der Media Cache-Architektur von HGST, einer verbesserten 12 Gbit/s SAS-Schnittstelle und verschiedensten Optionen bei der Blockgröße bietet die Ultrastar C10K1800 erhebliche Verbesserungen bei Leistung und Zuverlässigkeit auch für anspruchsvollste 24/7-Enterprise-Anwendungen. Am bemerkenswertesten ist die Media Cache-Architektur von HGST – eine festplattenbasierte Cache-Technologie, die einen großen, nicht volatilen Mediencache bietet. Dieser optimiert Zuverlässigkeit und Datenintegrität bei unerwarteten Stromausfällen und führt zudem zu einer erheblichen Verbesserung der Schreibleistung auch bei hoher Auslastung im Vergleich zu Lösungen mit eingeschränktem NAND- oder flashbasierten, nicht flüchtigem Cache (NV-Cache). Unterschiedliche Blockgrößen werden ebenso unterstützt, wobei hierzu die neuesten Standards 4kn und 512e, sowie 512 Byte nativ gehören.

Ultrastar C10K1800

Ultrastar C10K1800

Umfassende Sicherheits- und Verschlüsselungsoptionen einschließlich Instant Secure Erase (ISE), dem Enterprise SSC-Standard der Trusted Computing Group (TCG) mit entsprechender Selbstverschlüsselung (Self-Encrypting Drives: SED) sowie eine dem TCG Enterprise-Standard entsprechende SED mit FIPS 140-2 Zertifizierung, Level 2 (FIPS: Federal Information Processing Standard) sorgen für Sicherheit.

Auf Grundlage praxiserprobter Technologien und dem Qualitätsversprechen von HGST bietet die neue Ultrastar C10K1800 HDD-Familie führende Enterprise-Spezifikationen wie 2 Mio. Stunden MTBF, eine Annual Failure Rate (AFR) von 0,44 Prozent und eine fünfjährigen Garantie. Die Ultrastar C10K1800 Festplatten werden derzeit ausgeliefert und durch ausgewählte OEMs qualifiziert. Die Modelle mit FIPS-Zertifizierung werden ab Januar 2015 erhältlich sein. Ergänzend zur neuen Ultrastar C10K1800 HDD-Familie gab HGST heute außerdem den Auslieferungsstart der 512e-Version der Ultrastar C15K600-Produktfamilie mit 15.000 U/min bekannt.

Quelle: HGST – 09.07.2014, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.