NEWS / WD Red Festplatte ab sofort mit bis zu 6 TB
22.07.2014 12:15 Uhr    0 Kommentare

WD erweitert seine Red NAS-Reihe um mehrere Modelle. Die WD Red NAS-Systeme, ursprünglich für Home- und Small-Offices konzipiert, sind nun mit 5 TB und erstmalig auf dem NAS-Markt auch mit 6 TB verfügbar. Die neue WD Red Pro adressiert den NAS-Markt für mittlere und größere Unternehmen. Die Red 3,5-Zoll ist nun von 1 TB bis zu 6 TB Speicherkapazität verfügbar; die neue Red Pro 3,5-Zoll-Festplatten sind von 2 TB bis 4 TB Kapazität erhältlich.

Die WD Red-Festplatten sind seit 2012 erhältlich und auf Kompatibilität mit verschiedenen NAS-System-Herstellern getestet. Mit der Erweiterung um die 5 TB und 6 TB Modelle bietet die WD Red-Linie nun noch mehr Speicherkapazität und eine erhöhte Performance mit NASware 3.0, eine optimierte Version der NASware-Technologie von WD. Diese Technologie sorgt für eine erhöhte Zuverlässigkeit, eine verbesserte Systemleistung, weniger Ausfälle und vereinfacht den Integrationsprozess. Außerdem bietet die Red die 3D Active Balance Plus Technologie, die durch einen optimierten Massenausgleich auf zwei Ebenen die Zuverlässigkeit und auch die Leistung des Laufwerks verbessert. WD bietet speziell für WD Red-Kunden einen 24x7-Premium-Support. Durch den Einsatz der optimierten NASware 3.0-Technologie, unterstützen die WD 1 bis 6 TB Festplatten NAS-Systeme mit bis zu 8 Einschüben – ohne einen negativen Einfluss auf die Performance.

WD Red

WD Red

Das neue Design, die weiterentwickelte NASware 3.0-Technologie und 8 bis16 Einschübe machen die WD Red Pro-Festplatten optimal für mittlere und große Unternehmen. Mit der Einführung von WD Red Pro bietet WD nun das volle Portfolio an NAS-Speicherlösungen, sowohl für Endkunden als auch für Unternehmen.

Erhältlich sind die Laufwerke der WD Red- und WD Red Pro-Familie bei ausgewählten Händlern oder online bei WD. Das WD Red Modell mit 5 TB gibt es für 239 Euro, mit bis zu 6 TB für 289 Euro. Die Red Pro Linie ist für 149 mit 2 TB, 179 mit 3 TB und 239 Euro mit 4 TB erhältlich. Alle WD Red-Festplatten haben eine eingeschränkte drei- bis fünfjährige Garantie.

Quelle: WD PR – 21.07.2014, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3070 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3070 Ti X3 OC

INNO3D ist für extravagante Grafikkarten bekannt und so ist auch die RTX 3070 Ti X3 OC ein Custom Design mit Overclocking ab Werk, aber ohne LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Test des Boliden.

ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic

ROCCAT bietet die Vulcan TKL Pro Tastatur ab sofort auch in der Farbversion Arctic White an. Wir haben uns das kompakte Tenkeyless-Format mit Titan Optical Switches im Praxistest ganz genau angesehen.

Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC

Mit der Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G haben wir heute eine RTX 3080 Ti Grafikkarte mit Overclocking ab Werk im Test, die zudem mit leistungsstarker Kühlung RGB-Beleuchtung punktet. Mehr dazu im ausführlichen Test.

Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.