NEWS / MSI AG240: Neuer All-in-One PC mit Gaming-Power
21.03.2014 12:15 Uhr    0 Kommentare

Mit dem AG240 erweitert MSI sein Angebot an spieletauglichen All-in-One-PCs. Das neueste Modell AG240 bietet im schlanken Gehäuse einen reflexionsarmen 23,6"-Full-HD-Bildschirm samt GeForce GTX 860M. Ebenso für höchste Rechenleistung steht der neuen Intel Quad-Core-Prozessor Core i7-4710HQ. Auch die weitere Ausstattung ist auf die Ansprüche von Power-Usern und Spielern ausgelegt: So steht neben einer großen 1TB-Festplatte ein RAID0-Verbund von zwei schnellen SSD-Laufwerken von Plextor zur Verfügung. Die Killer E2200-Netzwerkkarte sorgt für optimierte Bandbreite und Reaktionszeit beim Online-Gaming. Schnelles WLAN-Netzwerk steht nach dem neusten 802.11ac-Standard zur Verfügung. Die elektronischen Komponenten sind nach dem MSI Military Class 4-Standard geprüft und bieten höchste Belastbarkeit, Stabilität und Lebensdauer.

MSI AG240

MSI AG240

Damit die Augen auch bei langen Gaming- und Video-Sessions fit bleiben, kommt die Anti-Flicker-Technik zum Einsatz, die MSI als erster Hersteller auch bei All-in-One-PCs anbietet. Entgegen der allgemeinen Auffassung bieten herkömmliche TFT-Monitore und All‑in‑One PCs immer noch kein vollkommen flimmerfreies Monitorbild: Ob bei der Arbeit oder in der Freizeit – wer lange vor dem PC sitzt, klagt oft über Augenbrennen, Müdigkeit oder sogar Kopfschmerzen. Ein Grund können hochfrequente Helligkeitsschwankungen der TFT-Hintergrundbeleuchtung sein, verursacht durch die übliche PWM-Spannungsversorgung. Diese regelt die Helligkeit des Monitors per Pulsmodulation und erzeugt damit ein schnelles Flimmern im Takt der PWM-Steuerung. Dieses Bildflimmern wird bei der MSI Anti-Flicker-Technik durch eine spezielle, unmodulierte Gleichstrom-Spannungsversorgung für die LED-Hintergrundbeleuchtung des TFT-Monitors wirksam verhindert. Zusätzlich reduziert die MSI Anti-Flicker-Technik den Blaulichtanteil im Monitorfarbspektrum, der beispielsweise im Verdacht steht, die verbreitete altersbedingte Makuladegeneration zu begünstigen. Die ScenaMax-Software von MSI hilft hier, die Bildeinstellungen einfach und schnell an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Der MSI All-in-One PC AG240 wird in Deutschland voraussichtlich ab Juni 2014 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.499 Euro in den Verkauf gehen. Die Herstellergarantie gilt für 2 Jahre – inklusive praktischem Pick-up & Return-Service.

Quelle: MSI PR – 20.03.2014, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.