NEWS / Toshiba kündigt neue externe Festplatten mit 4 und 5 TB an
20.03.2014 12:00 Uhr    0 Kommentare

Toshiba erweitert seine STOR.E-Canvio-Desktop-Reihe um Modelle mit Speicherkapazitäten von 4 und 5 TB. Die 3,5-Zoll-Festplatte STOR.E Canvio Desktop steht nun auch mit 4 und 5 TB zur Verfügung und bietet damit die bis dato höchste Speicherkapazität bei externen HDDs des Unternehmens. Durch ihre USB-3.0-Schnittstelle und die Abwärtskompatibilität zu USB 2.0 verbessert die Festplatte die Leistung bei der Übertragung großer Dateien erheblich und minimiert die Wartezeit bei Backups.

Die neuen externen Festplatten der STOR.E-Canvio-Desktop-Serie sind ab Werk mit einer Software ausgestattet, die den Backup-Prozess so schnell und einfach wie möglich gestaltet. Dazu scannt die integrierte NTI-Backup-Now-EZ-Lösung die Systeme der Anwender und empfiehlt die individuell beste Sicherung. Ein spezieller Passwort-Schutz verhindert unerlaubte Zugriffe und erhöht damit die Sicherheit sensibler Informationen zusätzlich.

STOR.E Canvio Desktop

STOR.E Canvio Desktop

Für eine einfachere Verwaltung der Daten bietet die neue STOR.E Canvio Desktop einen "Drive Space Alert". Dieses zusätzliche Feature überwacht die Festplatte und schlägt Alarm, wenn sie voll zu werden droht und es Zeit für eine Entrümpelung ist. Darüber hinaus haben Anwender der neuen HDD die Möglichkeit, individuelle Backup-Routinen einzurichten und dabei festzulegen, welche Datei-Arten sie sichern wollen und wie oft sie das tun möchten.

Im Notfall können die User mit der STOR.E Canvio Desktop eine Datei oder einen Ordner umgehend wiederherstellen. Wenn sie ihren Rechner direkt von der externen Festplatte starten, werden sogar alle auf dem PC gespeicherten Dateien wiederhergestellt. Um den Recovery-Prozess noch weiter zu vereinfachen, bietet die Festplatte außerdem die Möglichkeit, eine Start-CD/DVD zu brennen.

Die STOR.E Canvio Desktop kommt ohne Lüfter aus, wodurch ein leiser Betrieb gewährleistet ist. Darüber hinaus kann sie liegend oder stehend genutzt werden und passt damit praktisch an jeden Ort, sei es zuhause oder im Büro. Genaue Preise wurden bislang nicht genannt.

Quelle: Toshiba PR – 19.03.2014, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.