NEWS / EASARS präsentiert die Gaming-Maus „Keel“
30.09.2014 12:45 Uhr    0 Kommentare

EASARS präsentiert die brandneue Maus „Keel“ (EM6800), die sich optimal für E-Sports und Gaming eignet und neue Akzente im Aussehen und in der Technik setzen soll, so das Unternehmen in seiner PR-Meldung. Die Maus verfügt über einen leistungsstarken 4.000 dpi Sensor, bietet mehr als 16 Millionen Farbvarianten für die Beleuchtung und Omron-Tasten sorgen für ein taktiles Schaltgefühl. Sie haben eine Lebensdauer von bis zu 5.000.000 Klicks.

Dank zahlreicher Einstellungsmöglichkeiten können Nutzer die Maus an ihre individuellen Vorlieben und Wünsche anpassen. So kann beispielsweise das Übersetzungsverhältnis sowie Gewicht der Maus (in fünf Stufen, 160 g ± 15 g) reguliert werden. Die Keel verfügt zudem über sieben frei programmierbare Tasten, so dass der Gamer benutzerdefinierte Funktionen hinterlegen kann. Alle individuellen Konfigurationen kann er jederzeit in dem integrierten 64 KB-Speicher ablegen.

EASARS Gaming-Maus Keel

EASARS Gaming-Maus Keel

Dank der Crystal SRGB LED-Technologie und der integrierten Mischeinheit stehen für die Beleuchtung der Maus 16 Millionen Farbvarianten zur Verfügung. Zudem ist es möglich, das Licht pulsieren zu lassen oder auch die Intensität des Lichts anzupassen. Zum Lieferumfang dieser neuen Gaming-Maus gehört auch Software, die zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten bietet. So lassen sich die Maustasten beispielsweise auch als „Running Fire“, “Automatic Gun” oder “Firepower“ konfigurieren. Ganz gleich, ob der Gamer noch Anfänger oder bereits Profi ist – mit dieser Unterstützung ist der Spielerfolg sicher.

Die Gaming-Maus „Keel“ (EM6800) wird 45 US-Dollar kosten. Sie wird ab November 2014 in Deutschland erhältlich sein.

Quelle: EASARS PR – 26.09.2014, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.