NEWS / BenQ präsentiert neuen Gaminig-Monitor RL2460HT
08.08.2015 09:30 Uhr    0 Kommentare

BenQ präsentiert auf der Gamescom (5. bis 9. August 2015; Halle 9, Stand B50) seinen neuesten Gaming-Monitor, den RL2460HT. Mit dem Newcomer der RL-Serie, der gemeinsam mit Pro Gamern entwickelt wurde, werden dank integriertem HDMI-Output aktuelle Spieleszenen erst nach der Darstellung im Monitor gestreamt oder aufgenommen, so dass weder Input Lag noch Verzögerungen für den Spieler entstehen. Der 60,96 cm / 24 Zoll große Monitor mit einer Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln eignet sich sowohl für PC- als auch für das Konsolen-Gaming. Zusätzlich sorgt die Eye-Care Technologie für eine dynamische Helligkeitsregelung und flimmerfreie Bilddarstellung. Gemeinsam mit der schnellen Reaktionszeit von nur 1 ms (GtG) und dem Black eQualizer zum Aufhellen dunkler Szenen liefert sie laut Hersteller BenQ den entscheidenden Vorteil während langer Gaming-Sessions. Darüber hinaus besitzt das LED-Display Dual-HDMI, um PC und Spielekonsole gleichzeitig an den Monitor anzuschließen.

Der RL2460HT ist prädestiniert für Real-Time Strategy (RTS), MOBA Games und Fight-Spiele und wurde gemeinsam mit Profi-Gamern entwickelt, um Features und Design an die Bedürfnisse von Spielern anzupassen. So werden beispielsweise durch den integrierten HDMI-Output aktuelle Spielszenen erst nach der Darstellung im Monitor gestreamt oder aufgenommen. Dadurch leiden weder Spieler noch Zuschauer bei einer Live-Übertragung unter Verzögerungen oder Input Lag und sind nicht abhängig vom genutzten Streaming-System. Der Monitor ist höhenverstellbar und kann daher perfekt an die Größe des Spielers angepasst werden. Der RL2460HT lässt sich somit ganz einfach in jeder Spielumgebung einsetzen.

BenQ RL2460HT

BenQ RL2460HT

Stundenlanges Zocken kann ermüdend für die Augen sein. Daher ist der RL2460HT mit der Eye-Care Technologie für eine dynamische Helligkeitsregelung und flimmerfreie Bilddarstellung ausgestattet. Mit dem Black eQualizer erhält der Spieler einen besseren Einblick in dunkle Spielszenen, erkennt seinen Gegner in kritischen Kampfsituationen früher und kann schneller reagieren. Der zusammen mit Fight-Game-Legende Justin "JWong" Wong von Evil Geniuses entwickelte Fighting-Modus bietet spezifische Farbeinstellungen, die die Spielfigur im Kampf hervorheben und das Gameplay verbessern. Für das zusätzliche Plus an Spielvergnügen ist die 60 Hz Bildwiederholungsrate verantwortlich, die perfekt auf die Ausgangssignale der heute gängigen Spielkonsolen abgestimmt ist, sowie das Panel mit einem dynamischen Kontrastverhältnis von 12 Millionen:1. Zudem können mit der Display Mode-Funktion neben dem voreingestellten 24 Zoll Wide Modus (16:9) auch zahlreiche weitere Modi eingestellt werden.

Dank zweier HDMI Ports kann beliebig zwischen PC und Konsole gewechselt werden. Zudem bietet der RL2460HT einen DVI- und VGA-Anschluss. Zwei integrierte 2-Watt-Lautsprecher sorgen für den passenden Gaming-Sound. Weitere Ausstattungsmerkmale sind die ausklappbare Kopfhörerhalterung sowie ein Kabel-Manager. Der RL2460HT ist ab Anfang September im Handel verfügbar und kostet 279 Euro.

Quelle: BenQ PR – 06.08.2015, Autor: Patrick von Brunn
Intel NUC Extreme Kit NUC9i9QNX im Test
Intel NUC Extreme Kit NUC9i9QNX im Test
Intel NUC Extreme Kit NUC9i9QNX

Mit dem NUC 9 Extreme Kit bietet Intel sein derzeit schnellstes NUC-System an. Wir haben uns im Praxistest die schnellste Modellvariante NUC9i9QNX mit flottem Core-i9-Prozessor und GeForce-RTX-Grafik angesehen.

PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.