NEWS / Neue HPC-Generation: AMD enthüllt Radeon Instinct
13.12.2016 09:30 Uhr    0 Kommentare

AMD kündigte bereits am gestrigen Montag seine neue Strategie zur Verbesserung von Machine Intelligence im Bereich des Server Computings mit einer Reihe neuer Hardware- und Software-Lösungen an. Unter dem Namen Radeon Instinct veröffentlicht AMD neue leistungsstarke Produkte, welche speziell auf die Ansprüche von Deep Learning zugeschnitten sind und dabei als Grundlage für ein offenes Software-Ökosystem dienen, um die Berechnung von Schlussfolgerungen und Algorithmen zu beschleunigen. Durch die Kombination von AMDs neuen Radeon Instinct Grafikbeschleunigern und Open-Source Softwarelösungen, werden Performance und Energieeffizienz drastisch gesteigert und die Implementierung von Deep Learning-Prozessen erleichtert, so der Hersteller in seiner PR-Meldung.

Radeon Instinct GPUs sind für eine Vielzahl verschiedener Machine Intelligence-Anwendungen optimiert. Die neue Radeon Instinct MI6, basierend auf der bewährten "Polaris"-GPU, leistet bis zu 5,7 TFLOPS (FP16) und wird dabei passiv gekühlt. Außerdem verfügt sie über 16 GB Grafikspeicher und verbraucht lediglich 150 Watt. Die ebenso neu vorgestellte Radeon Instinct MI8 nutzt die leistungsstarke und effiziente "Fiji Nano"-GPU in Kombination mit 4 GB High-Bandwidth Memory (HBM) und einer Maximalleistung von 8,19 TFLOPS (FP16) bei weniger als 175 Watt Energieverbrauch. Radeon Instinct MI25 heißt das neuerliche Flaggschiff, das von AMDs hochleistungsfähiger Next-Generation "Vega"-GPU Architektur angetrieben wird. Die MI25 eignet sich besonders für Deep Learning-Training und ist für Echtzeitlösungen optimiert.

Außerdem kündigt AMD MIOpen an, eine kostenlose Open-Source Bibliothek für Grafikbeschleuniger, um die Realisierung von leistungsfähiger Machine Intelligence zu unterstützen. MIOpen wird Anfang nächsten Jahres verfügbar sein und ist Teil der im November angekündigten ROCm Plattform.

Momentan geht man davon aus, dass die ersten Radeon Instinct Produkte noch im ersten Halbjahr 2017 verfügbar sein werden.

Quelle: AMD PR – 12.12.2016, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.