NEWS / CES: Intel stellt neue Generation des Compute-Sticks vor
07.01.2016 22:15 Uhr    0 Kommentare

Auf der CES 2016 in Las Vegas präsentierte Intel zwei neue Modelle des im vergangenen Jahr erfolgreich eingeführten Compute-Sticks. Die neu vorgestellten, ultramobilen Mini-Rechner basieren auf der sechsten Generation Intel Core M Prozessoren bzw. auf den aktuellsten Intel Atom Prozessoren mit vier Kernen. Die winzigen Compute-Sticks verwandeln jeden beliebigen HDMI-fähigen Fernseher oder Bildschirm in einen leistungsstarken Computer. Im Vergleich zur vorigen Generation bieten sie verbesserte Rechen- und Grafikleistung, erweiterte WLAN- und Bluetooth-Konnektivität sowie zusätzliche USB-Anschlüsse.

Beide Modelle werden im ersten Quartal 2016 verfügbar sein. Weitere Informationen stehen auf der Intel-Website bereit.

Quelle: Intel PR – 07.01.2016, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZBOX Magnus One ECM73070C

ZOTAC bietet mit der neuen ZBOX Magnus One ECM73070C einen kompakten Gamer-Barebone-PC mit GeForce RTX 3070 Grafik und Intel Comet Lake-S CPU an. Wir haben uns den Powerzwerg im Praxistest zur Brust genommen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.