NEWS / Dell überarbeitet Business-Notebooks der Latitude-5000-Serie
15.01.2016 12:30 Uhr    0 Kommentare

Dell hat seine überarbeitete Latitude-5000-Serie vorgestellt und bietet mit dieser Reihe voll ausgestattete Business-Notebooks mit der sechsten Generation von Intel Dual- oder Quad-Core-Prozessoren. Die Geräte im schicken Design bieten laut Herstellerangabe Performance, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die neuen Notebooks im 12,5-Zoll (E5270)-, 14-Zoll (E5470)- und 15-Zoll (E5570)-Format sind bis zu 27 Prozent dünner und bis zu 18 Prozent leichter als ihre Vorgängermodelle.

Latitude 15 5000

Latitude 15 5000

Zusätzlich zur Verschlüsselung, dem Schutz vor Malware und speziellen Authentifizierungsoptionen, die für Dell-Geräte optimiert sind, bietet die Latitude-5000-Serie optional integrierte Smartcard- und Fingerprint-Leser, die sichere Operationen durch die hardwarebasierte Sicherheitslösung Dell ControlVault ermöglichen. Dell ControlVault verarbeitet und speichert kritische Authentifizierungsdaten auf einem separaten Chip und bildet damit eine schützende Schranke, die das Risiko von Malware-Zugriffen auf sensible Informationen minimiert. Die Management-Funktionen des Latitude-Portfolios erlauben Änderungen der BIOS-Einstellungen und eine flexible Konfiguration der Systeme. Materialien wie kohlefaserverstärkte Polymere sorgen für höhere Strapazierfähigkeit bei geringem Gewicht.

Außerdem bietet die Latitude-5000-Serie folgende Features:

  • Intel Dual- oder Quad-Core-Prozessoren der sechsten Generation
  • DDR4-Speicher
  • Optionale M.2-PCIe/NVMe-SSD
  • USB-Typ-C-Anschluss (nur im Latitude 15 5000 mit Quad-Core-Prozessor)
  • Optionale Touch-Displays mit Corning Gorilla Glass
  • Ergonomische ISO-Tastatur mit optionaler Hintergrundbeleuchtung
  • High-Density-Akkus für eine längere Laufzeit
  • Flexible Konnektivität durch die gewohnten Dell-E-Family-Docking-Lösungen oder alternativ mit dem Dell Wireless Dock oder per Intel Pro WiDi
  • Zubehör für unterwegs, zum Beispiel die mobile Stromversorgung Dell Power Companion
  • Optimierung für Windows 10

Das Latitude 12 der 5000 Serie (E5270) ist ab sofort zu einem Startpreis von 899 Euro verfügbar und Latitude 14 5000 (E5470) kann bereits bestellt werden und startet bei einem Preis von 819 Euro. Der Startpreis für das Latitude 15 5000 (E5570) liegt bei 806 Euro. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand.

Quelle: Dell PR – 15.01.2016, Autor: Patrick von Brunn
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.

ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition

Mit der Twin Edge OC White Edition haben wir eine GeForce RTX 3070 von Hersteller ZOTAC im Test. Wie sich das ab Werk übertaktete Custom-Design in der Praxis gegen die Konkurrenz schlägt, lesen Sie in unserem Artikel zum Test.