NEWS / AMD Radeon Pro Software Enterprise Treiber 17.Q1 verfügbar
29.01.2017 18:30 Uhr    0 Kommentare

Ab sofort ist der Radeon Pro Software Enterprise Driver, 17.Q1 verfügbar, der neue Funktionen wie Radeon Pro ReLive sowie Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen unterstützt. AMD kommt damit dem Versprechen nach, seine Enterprise-Treiber jedes Quartal zu aktualisieren. Radeon Pro ReLive ist nun im Softwarepaket enthalten und bietet folgende Features:

  • Anwendung bei CAD-Programmen, Visualisierungs- und Prototyp-Software sowie Content-Creation-Tools für bessere Zusammenarbeit, Präsentation, Training, Kundensupport etc.
  • Radeon Pro ReLive GPU-accelerated H.265 High-Efficiency Video Coding (HEVC) 1 Unterstützung. So sind im Vergleich zu H.264 AVC Video bis zu 44% kleinere Aufnahmeformate möglich
  • Schnellere Datenübertragungen beim Teilen von aufgezeichneten Workflows und Aufnahmen professioneller Anwendungen bei voraussichtlich weniger als 3 Prozent Leistungseinbußen

Genau wie bei früheren Radeon Pro Software-Updates unterstützt der Enterprise-Treiber 17.Q1 die VR-Technologie LiquidVR. Damit sind in Verbindung mit Radeon VR Ready Creator GPUs professionelle Virtual Reality-Workflows wie VR-Design, -Engineering, -Animation und -Modeling möglich. Um hohe Zuverlässigkeit zu garantieren, wurde der 17.Q1 Enterprise-Treiber gründlichen Tests unterzogen. So musste er doppelt so vielen OEM Plattform-Tests, dreimal mehr ISV Zertifikattests und 50 Prozent mehr Stresstests als die ehemaligen AMD FirePro-Treiber standhalten. Der Radeon Pro Software Enterprise-Treiber 17.Q1 wird mit dem Prioritized Support-Programm von AMD bereitgestellt. Enthalten ist ein 24/7-Radeon Pro Support für professionelle Anwender, was besonders für Enterprise-Kunden relevant ist.

Quelle: AMD PR – 27.01.2017, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.