NEWS / Bis 6 TB: Toshiba präsentiert N300-HDDs für NAS-Systeme
26.01.2017 12:15 Uhr    0 Kommentare

Toshiba stellt mit der N300-Serie neue interne 3,5-Zoll-Festplatten für NAS-Systeme (Network Attached Storage) vor. Die Laufwerke sind für den Einsatz im Home-Office und in kleinen Unternehmen ausgelegt. Bei den Festplatten der N300-Reihe handelt es sich um Consumer-Laufwerke, die für Leistung, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Skalierbarkeit sowie Dauerbetrieb optimiert sind.

Die N300-Serie wurde von Toshiba speziell für NAS-Umgebungen entwickelt, bei denen es darauf ankommt, sowohl große Datenmengen zuverlässig zu speichern als auch tagtäglich auf die Daten zuzugreifen. Die Festplatten sind für NAS-Systeme mit bis zu acht Laufwerkschächten ausgelegt und eignen sich damit für Multi-RAID-NAS-Designs, die mit den steigenden Speicheranforderungen ihrer Besitzer mitwachsen. Die Festplatten der N300-Serie sind in den Größen 4 und 6 TB verfügbar und besitzen einen 128 MB großen Cache. Die dynamische Cache-Technologie von Toshiba, die sich aus einem Cache-Algorithmus und einem integrierten Puffermanagement zusammensetzt, optimiert die Cache-Zuweisung. Dadurch ist eine stets hohe Leistung bei Lese- und Schreiboperationen sichergestellt.

Die Zuverlässigkeit der N300-Laufwerke maximiert Toshiba durch den Einsatz spezieller Steuerungs- und Sensortechnologien. Sie verringern die Wirkung von Vibration, Schock sowie Hitze und verhindern dadurch Ausfallzeiten. So ermitteln und kompensieren mehrere Sensoren Schock- und Rotationsvibrationen, während die Fehlerkorrektursteuerung die Wiederherstellungszeit bei Datenfehlern minimiert. Die Toshiba-Stable-Platter-Technologie, bei der ein gebundener Spindelmotor die Motorantriebswelle an beiden Enden stabilisiert, dämmt außerdem systembedingte Vibrationen ein. Der Einsatz leistungsfähiger Komponenten sorgt auch unter ungünstigen Bedingungen für eine lange Lebensdauer, und die Zuverlässigkeit des Laufwerks stellt die Ramp-Load-Technologie von Toshiba sicher, indem sie die Daten vor Schäden durch Erschütterungen schützt.

Die Festplatten der N300-Reihe sind ab Januar 2017 verfügbar und umfassen eine 3-jährigen Garantie.

Quelle: Toshiba PR – 24.01.2017, Autor: Patrick von Brunn
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.

KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX

Die GeForce GTX 1660 SUPER EX von KFA2 bietet einfaches 1-Click-OC und basiert auf der Turing-Architektur. Wie sich der Sprössling im Praxistest schlagen kann, lesen Sie hier im Review.

Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Intel NUC Kit NUC8i3CYSM

Das NUC Kit NUC8i3CYSM von Intel kommt mit 8th Gen Dual-Core-CPU, 8 GB RAM und 1 TB HDD zum Käufer. Wir haben zudem den Vergleichstest mit einer SSD unternommen. Weitere Infos im Test.