NEWS / Inno3D GTX 1070 Ti iChill X3 im Praxistest
02.11.2017 21:00 Uhr    0 Kommentare

Nachdem die Gerüchteküche in den letzten Wochen sehr fleißig war, fiel am vergangenen 26. Oktober der Vorhang und die neue GeForce GTX 1070 Ti wurde offiziell vorgestellt. Mit dem heutigen 2. November enden nun auch die Sperrfristen für die ersten Benchmarks und Tests, so dass wir nun vollumfänglich über die neue GTX-1070-Ti-GPU von Nvidia berichten dürfen. Angesiedelt zwischen den bereits bekannten GeForce-GTX-1080- und 1070-GPUs, soll die Karte vor allem mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen und leistungsmäßig die Lücke zwischen 1080 und 1070 schließen. Mit der 1070 Ti stellt Nvidia auch die mittlerweile dritte Version der GP104-GPU vor, die nun auch in der Variante GP104-300-A1 gefertigt wird. Auf der GTX 1070 Ti arbeiten 2.432 CUDA-Kerne mit einem Basistakt von 1.607 MHz, der im Boost-Modus auf bis zu 1.683 MHz steigen kann. Für Gaming bei hohen Auflösungen sind 8 GB GDDR5-Speicher verbaut, die mit effektiv 8.008 MHz arbeiten und über ein 256 Bit breites Interface angebunden sind. Spieler, die unter den ersten Besitzern der neuen 1070 Ti sein wollen, konnten sich die Founders Edition der GeForce GTX 1070 Ti im Nvidia-Store und bei ausgewählten Fachhandelspartnern bereits vorbestellen. Ab heute soll die Karte weltweit verfügbar sein und zu einem UVP von 449 US-Dollar bzw. 469 Euro den Besitzer wechseln. Der Straßenpreis sollte wie üblich etwas darunter liegen. Wie sich der neue Nvidia-Chip in der Praxis gegen die Konkurrenz behaupten kann, klären wir in unserem ausführlichen Review der Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3. [...] Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Inno3D GTX 1070 Ti iChill X3 im Praxistest

Inno3D GTX 1070 Ti iChill X3 im Praxistest

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.