NEWS / CHERRY KC 1000 SC-Z: BSI-zertifizierte Security-Tastatur

13.02.2018 14:15 Uhr    Kommentare

CHERRY kündigt mit der KC 1000 SC-Z eine sichere, kabelgebundene Tastatur mit einem integrierten Klasse-2-Kartenlesegerät an. Hergestellt sowie entwickelt nach BSI-zertifizierten Common-Criteria-Anforderungen, bietet die neue Smartcard-Tastatur höchste Sicherheit am Arbeitsplatz und spart dank 2-in1-Aufbau Platz auf dem Schreibtisch. Das integrierte Chipkarten-Terminal erfüllt die Anforderungen rund um elektronische Signaturen, Authentifizierung, Datenverschlüsselung und Zugriffsberechtigungen.

Die neue CHERRY KC 1000 SC-Z kombiniert eine zuverlässige Office-Tastatur mit einem sicheren Kartenleser. Dadurch wird ein zusätzliches Gerät überflüssig und der Schreibtisch bleibt aufgeräumt. Für eine optimale Bedienung stehen insgesamt 109 Tasten zur Verfügung, zu denen vier Hotkeys für „Taschenrechner“, „E-Mail“, „Browser“ und „Sleep-Modus“ gehören. Dank Laser-Beschriftung sind die Tastenkappen abriebfest und überstehen selbst den harten Office-Einsatz über Jahre ohne Abnutzungsspuren. CHERRY liefert die KC 1000 SC-Z für den deutschen Markt im DIN/GS-konformen Layout aus. Diese Version erfüllt außerdem den Leitfaden für Ergonomie „DGUV 215-410“.

Der Klasse-2-Kartenleser der KC 1000 SC-Z wurde niedrig im Gehäuse untergebracht und lässt sich komfortabel mit nur einer Hand bedienen. Zudem ist das Modul zertifiziert nach Common Criteria und das Evaluierungslevel entspricht EAL3+ (ohne ALC_DEL). Der Klasse-2-Kartenleser unterstützt den PC/SC-Standard, ist EMV-2000-Level-1-konform, CCID- sowie EMVco-Level-1-kompatibel und ermöglicht das Lesen und Beschreiben von ISO-7816-normierten Chipkarten. Die sichere, alphanummerische PIN-Eingabe erfolgt über den Ziffernblock der Tastatur. Die mechanischen Gleitkontakte des Lesegeräts sind für eine Lebensdauer von mehr als 100.000 Betätigungen ausgelegt. Zum Schutz gegen Manipulationen am Gerät, wurde das Gehäuse zusätzlich versiegelt.

Die CHERRY KC 1000 SC-Z eignet sich für Anwendungen wie Digitale Signatur, PKI (Public Key Infrastructure), Logon, Authentifizierung, Single Sign On (SSO), Datenverschlüsselung, Homebanking und E-Commerce. Erhältlich ist die neue Security-Tastatur nur in Deutschland zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 60 Euro.

Quelle: CHERRY PR – 13.02.2018, Autor: Patrick von Brunn
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 2 TB

Mit der EXCERIA PLUS G3 bietet KIOXIA eine Consumer-SSD mit PCI Express 4.0 x4 Interface an. Wir haben uns das 2-TB-Modell der Serie, basierend auf BiCS5-Flashspeicher, im Test genau angesehen und verglichen.

KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD 2 TB

KIOXIA bietet mit der EXCERIA PRO einen Serie interner PCIe Gen4 SSDs an, die für Kreative, Gamer und Profis konzipiert ist. Wir haben uns im Praxistest das 2-TB-Modell der Familie zur Brust genommen.

Samsung Galaxy Tab S9 Ultra im Test
Samsung Galaxy Tab S9 Ultra im Test
Samsung Galaxy Tab S9 Ultra

Vergangenen Sommer präsentierte Samsung die neue Galaxy Tab S9 Familie mit Dynamic AMOLED-Displays und der Qualcomm Snapdragon 8 Gen2 Plattform. Wir haben uns das S9 Ultra in einem Kurztest angesehen.

Sapphire NITRO+ RX 7900 GRE im Test
Sapphire NITRO+ RX 7900 GRE im Test
NITRO+ RX 7900 GRE

Mit der AMD Radeon RX 7900 GRE hat eine bisher als OEM-Variante vertriebene GPU nun den offiziellen Weg in den Handel gefallen. Passend zum Marktstart haben wir uns die Sapphire NITRO+ RX 7900 GRE im Test angesehen.