NEWS / MSI präsentiert Optix MPG27 Curved Gaming-Monitore
19.03.2018 21:00 Uhr    0 Kommentare

Mit dem Optix MPG27C und Optix MPG27CQ präsentiert MSI die High-End-Modelle seiner Curved Gaming-Monitore. Sowohl das 1080p-Full-HD-Modell MPG27C als auch der MPG27CQ mit 1440p-WQHD-Auflösung liefern mit 144-Hz-Technik stets schlierenfreie und scharfe Bilder. Der erweiterte Farbraum mit 115% sRGB-Abdeckung sorgt für realistische und lebendige Darstellung. Die R1800-Krümmung des Curved-Displays ist fürs PC-Gaming ausgelegt. Höhenverstellbar, kipp- und drehbar finden die Monitore schnell und bequem die gewünschte Position – oder per Befestigungsmöglichkeit nach VESA-Standard auch Anschluss an der Wand- oder Tischhalterung. Dank großer 27-Zoll-Diagonale sehen die Optix MPG27-Modelle mit ihrem schlanken und rahmenlosen Design zudem gut aus. Das Gaming-OSD lässt sich per App auch vom Windows-Desktop aus steuern und bietet praktische Gaming-Features wie ein in der Bildschirm-Hardware zuschaltbares Fadenkreuz für Shooter-Games (FPS Front Sight).

MSI Optix MPG27

MSI Optix MPG27

Die programmierbare Mystic-Light-Beleuchtung auf der Rückseite der Curved Gaming Monitore sorgt für einen individuellen Look. Einen weiteren einzigartigen Blickfang bietet die RGB-LED-Beleuchtung an der Front. Nicht nur hübsch, sondern auch praktisch: Die fünf großen Leuchtsegmente können per SteelSeries GameSense-Funktion Informationen zum Spiel anzeigen. Ob Munitionsvorrat, Lebenspunkte, Charakterwerte, Kills oder Discord-Nachrichten.

Steuerzentrale für GameSense ist die SteelSeries Engine 3. Per PrismSync erlaubt es die App auch, die dynamischen Beleuchtungseffekte des Optix-MPG-Monitors mit anderen PrismSync-fähigen Geräten zu synchronisieren. Die individuelle Beleuchtung lässt sich aus Millionen von Farben sowie aus Effekten von reaktiver Beleuchtung bis hin zu interaktiven Lichtshows realisieren. Zur Auswahl stehen beispielsweise Farbveränderungen oder Beleuchtungseffekte bei bestimmten Aktionen mit Tastatur oder Maus. Ein Tastendruck kann Farbwellen auslösen oder mit jedem Mausklick wird auf eine neue Farbe gewechselt –die reaktive Beleuchtung bietet eine neue Ebene der Immersion im Gaming. Als PrismSync-Partner für die Optix-MPG-Curved-Gaming-Monitore stehen von SteelSeries zahlreiche beleuchtungsfähige Geräte wie Headsets, Mäuse, RGB-Tastaturen und das QcK Prism Mauspad zur Auswahl.

MSI Optix MPG27

MSI Optix MPG27

Die neuen MSI-Gaming-Monitore sind im deutschsprachigen Raum ab sofort zu Preisen von 639 Euro bzw. 739 Euro (UVP) bei ausgewählten Händlern erhältlich. Doppelt interessant: Vom 15. März bis zum 15. Mai 2018 gibt es beim Kauf eines Optix MPG27CQ oder Optix MPG27C ein SteelSeries QcK Prism Mauspad im Wert von 75 Euro kostenlos mit dazu.

Quelle: MSI PR - 19.03.2018, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.