NEWS / RAPOO zeigt Multi-Mode-Neuheiten auf der IFA
14.09.2018 15:00 Uhr    0 Kommentare

Auf der diesjährigen IFA in Berlin hatten wir unter anderem auch die Gelegenheit uns über Neuheiten aus dem Bereich der Eingabegeräte zu informieren. Zu Gast beim chinesischen Hersteller RAPOO, konnten wir einige Produkte des Herstellers begutachten. RAPOO ist im europäischen Raum aktuell vielleicht noch nicht die erste Wahl für Gamer, verzeichnet in China aber einen Marktanteil von über 40 Prozent.

Auf der IFA 2018 zeigte der Hersteller seine neue Multi-Mode-Wireless-Technologie, die es Anwendern ermöglicht, Maus und Tastatur über 2,4 GHz Wireless, Bluetooth 3.0 und Bluetooth 4.0 (Smart) nahtlos miteinander zu verbinden. Die Multi-Mode Wireless-Familie ist der Beginn des Trends der Multi-Mode-Reihe und bedient diesen mit "One-to-Many" und "All-in-One" Funktionen.

Das Verbinden von verschiedenen Geräten mit ein und derselben Maus ist jetzt ohne eine endlose Kopplung von Geräten möglich. Auch die Unsicherheit, ob die Maus wirklich eine Bluetooth-Verbindung nutzt wurde beseitigt. Ein Beispiel: Die neuen Multi-Mode Wireless Tastatur- und Maus-Serien können mit bis zu drei oder sogar vier Geräten gleichzeitig verbunden werden. Der Wechsel funktioniert schnell zwischen den einzelnen Geräten. Dies vereinfacht den umständlichen plattformübergreifenden Betrieb und eignet sich besonders für Benutzer von mehreren Geräten.

RAPOO @ IFA 2018

RAPOO @ IFA 2018

Zu den Neuheiten auf der Messe in Berlin gehörten unter anderem die M600 Silent, eine Multi-Mode Wireless-Maus. Der drahtlose Nager kann gleichzeitig mit bis zu drei Geräten verbunden werden und automatisches Koppeln ist mit nur einem Klick möglich. Eine 1300 DPI-Tracking-Engine und ein ergonomisches Design samt Nano-USB-Empfänger gehören zu den Highlights der Maus.

Mit dem Set 9060M präsentiert das Unterhmen ein Multi-Mode Wireless Ultra-Slim Optical Desktop Combo Set. Ein Nano-Empfänger, 1300 DPI Auflösung, ultra-dünnes 4mm Design basierend auf Alluminiumlegierung, Fn Multimedia-Hotkeys und eine Akkulaufzeit von bis zu neun (Maus) bzw. zwölf Monaten (Tastatur) gehören zu den technischen Eckdaten der Kombi. Mit der MT550 zeigte man außerdem eine Gaming-Maus mit Multi-Mode-Unterstützung, die mit einem 1600-DPI-Sensor und einer Akkulaufzeit von bis zu zwölf Monaten überzeugen soll. Verschiedene Headsets gab es zudem zu sehen.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.

KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX

Die GeForce GTX 1660 SUPER EX von KFA2 bietet einfaches 1-Click-OC und basiert auf der Turing-Architektur. Wie sich der Sprössling im Praxistest schlagen kann, lesen Sie hier im Review.

Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Intel NUC Kit NUC8i3CYSM

Das NUC Kit NUC8i3CYSM von Intel kommt mit 8th Gen Dual-Core-CPU, 8 GB RAM und 1 TB HDD zum Käufer. Wir haben zudem den Vergleichstest mit einer SSD unternommen. Weitere Infos im Test.