NEWS / Razer präsentiert neue eGPU-Lösung Core X Chroma

18.04.2019 18:45 Uhr    Kommentare

Razer kündigt seine jüngste externe Grafikkartenlösung (eGPU) an. Das Razer Core X Chroma ist mit erweiterter 700W Ladeleistung, USB- sowie Gigabit Ethernet-Ports und Razer Chroma-Beleuchtung ausgestattet. Das Core X Chroma ist kompatibel mit einer breiten Auswahl an Thunderbolt 3 Windows-Laptops und MacBooks, so können auch mobile Laptop-Nutzer mit geringem Aufwand ihre Grafikprozessorleistung auf Desktop Gaming-Niveau bringen. Windows 10-Laptops benötigen einen Thunderbolt 3-Port mit externer Grafikkarten-Unterstützung (eGFX) und das neueste Windows RS5-Update. Zu den kompatiblen Razer-Laptops zählen das Razer Blade Stealth 13, Razer Blade 15 und das Razer Blade Pro 17 (GeForce GTX 1060 Version). Mac-Systeme erfordern einen Thunderbolt 3-Port, macOS mit High Sierra 10.13.4 oder höher und eine kompatible Radeon-Grafikkarte.

Razer Core X Chroma

Razer Core X Chroma

Um das Razer Core X Chroma zu nutzen, benötigt der Nutzer lediglich eine PCIe Grafikkarte – die Bandbreite reicht von GeForce RTX, GeForce GTX und Quadro-Karten bis hin zu AMD XConnect kompatiblen Radeon und Radeon Pro Grafikkarten. Die Installation der Grafikkarte geschieht dabei völlig ohne Werkzeug. Die Grafikkarte wird im PCIe-Slot verstaut und mit nur einer einzigen Schraube befestigt. Das Core X Chroma kommt mit USB und Ethernet-Anschluss sowie der Möglichkeit, Triple-Slot große Grafikkarten unterzubringen. Auf der Rückseite des neuen I/O-Hubs befinden sich vier in Reihe angeordnete USB Type-A-Ports und ein Gigabit Ethernet-Port für ein optimales Kabelmanagement. Zusätzlich kann das Razer Core X Chroma USB-C Laptops mit bis zu 100W über das mitgelieferte Thunderbolt 3-Kabel versorgen.

Razer Core X Chroma

Razer Core X Chroma

Das Aluminium-Gehäuse hat zwei Razer Chroma RGB-Beleuchtungszonen, die über die Synapse 3-Software für Windows konfigurierbar sind. Razer Chroma bietet 16,8 Millionen unterschiedliche Farboptionen und ein immersives Gaming-Erlebnis. Der Nutzer genießt Beleuchtungseffekte im Raum, die sich dynamisch mit dem Geschehen auf dem Bildschirm synchronisieren. Das Gehäuse hat perforierte Seiten und Lüfter, die Wärme schnell abführen und für ein optimales Hitzemanagement sorgen.

Das Core X Chroma ist ab sofort auf Razer.com und bei ausgewählten Händlern in Deutschland zu einem Preis von 429,99 Euro (UVP) erhältlich.

Quelle: Razer PR - 16.04.2019, Autor: Patrick von Brunn
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.