NEWS / Cooler Master mit MasterLiquid Mirage ML240P AIO-WaKü
20.06.2019 21:45 Uhr    0 Kommentare

Cooler Master gibt die Markteinführung der neuen MasterLiquid Mirage ML240P All-in-One (AIO) Wasserkühlung bekannt. Als Teil der Pro-Komponentenlinie von Cooler Master bietet die ML240P eine verbesserte Kühlleistung im Zusammenspiel mit einer spektakulären RGB-Beleuchtung.

Ausgestattet mit einem transparenten Pumpendeckel bietet die von Cooler Master entwickelte und produzierte AIO-Wasserkühlung eine klare Sicht auf das Pumpenrad. Acht adressierbaren RGB-LEDs (ARGB) am Innenrand der Pumpe sorgen für die entsprechende Beleuchtung. Alle LEDs können über Cooler Masters Lighting Control gesteuert werden, die nun auch über einen neuen Mirage-Modus verfügt, der speziell für diese AIO entwickelt wurde. Exklusiv für die MasterLiquid Mirage entwickelt, wurden die im Lieferumfang enthaltenen 120-mm-Lüfter mit verbundenen Lüfterblättern und quadratischem Rahmen. Durch das Hinzufügen eines Außenrings, der die Lüfterblätter miteinander verbindet, konnte Cooler Master die Geräuschentwicklung reduzieren und die Kühlleistung verbessern. Jeder Lüfter ist mit acht ARGB-LEDs ausgestattet.

ML240P

ML240P

Die Mirage ML240P kommt mit Halterungen für die neuesten Intel und AMD CPU-Generationen für eine Out-of-the-Box-Kompatibilität. Darüber hinaus wird in der Zubehörtasche auch eine TR-4 Halterung mitgeliefert, um einem separaten Kauf vorzubeugen. Die Beleuchtung der AO-Wasserkühlung ist nicht nur mit der Lichtsteuerungssoftware von Cooler Master kompatibel, ein kabelgebundener ARGB-Controller enthalten, der neue Beleuchtungsmodi und eine einfache Lichtsteuerung ermöglicht, sondern auch mit der Software der bekannten Mainboardhersteller ASUS, MSI, Gigabyte und ASRock.

Die MasterLiquid Mirage ML240P AIO-Wasserkühlung ist ab Anfang Juli 2019 zu einem Preis von 149,99 Euro (UVP) erhältlich.

Quelle: Cooler Master PR - 19.06.2019, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Radeon   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.