NEWS / AMD präsentiert Radeon Pro W5700 für Workstations
22.11.2019 07:15 Uhr    0 Kommentare

AMD präsentiert mit der Radeon Pro W5700 die weltweit ersten professionellen 7 nm PC-Workstation-Grafikkarten (TSMC 7 nm FinFET). Die GPUs erreichen neue Performance-Level und bieten erweiterte Funktionen, die es 3D-Designern, Architekten und Ingenieuren ermöglichen, Entscheidungsprozesse und Produktentwicklungszyklen drastisch zu beschleunigen.

Die Radeon Pro W5700-Grafikkarten zeichnen sich durch RDNA-Architektur aus und liefern somit bis zu 25 Prozent höhere Leistung pro Takt und bis zu 41 Prozent höhere durchschnittliche Leistung pro Watt (im Vergleich zur Vorgängergeneration der GCN-Architektur) für anspruchsvolles 3D-Design, Echtzeit-Visualisierung und VR-Workloads. Hierzu verfügt die GPU über 36 Compute Units und insgesamt 2.304 Stream-Prozessoren, die so eine Peak Single Precision (FP32) Performance von 8,89 TFLOPs erreichen. Als Speicher stehen 8 GB GDDR6 zur Verfügung und werden über ein 256 Bit breites Interface an die GPU angebunden (448 GB/s).

W5700

W5700

Außerdem ist die Radeon Pro W5700 die erste Workstation-GPU, die PCIe 4.0 unterstützt und damit die doppelte Bandbreite von PCIe 3.0 bietet. Hervorragende Multitasking-Performance bietet das 5-fache der Anwendungs-Workflow-Leistung bei voller CPU-Auslastung, im Vergleich zur Konkurrenz im SPECviewperf 13 Benchmark-Test, so AMD in seiner offiziellen Pressemitteilung. Das Referenzdesign kommt mit einem Dual-Slot-Kühler und einer TDP von 205 Watt. 5 x Mini-DisplayPort und ein USB-C stehen am Slot-Bracket zur Verfügung.

Die Radeon Pro W5700-Grafikkarten sind ab sofort im Handel erhältlich und mit einem UVP von 799 US-Dollar versehen.

Quelle: AMD PR - 19.11.2019, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.