NEWS / IFA: Toshiba zeigt neue RD500- und RC500-SSDs
06.09.2019 21:00 Uhr    0 Kommentare

Auf der IFA in Berlin zeigte auch Toshiba Memory Europe neue M.2-SSDs auf PCIe Gen3 Basis, die 96-Layer TLC BiSC 3D-NAND-Flash verwenden und einen SLC-Cache bieten. Die RC500 setzt auf einen 4-Kanal-Controller und wird mit Übertragungsraten von 1.700 MB/s lesend sowie 1.600 MB/s schreibend auf den Markt kommen. Außerdem erreicht sie bis zu 355.000 IOPS bei Random-Read-Zugriffen und bis zu 410.000 bei zufälligen Schreiboperationen. Die NVMe 1.3c basierten Drives werden wahlweise mit 250 GB, 500 GB oder 1 TB erhältlich sein und ab Ende September bzw. Anfang Oktober den Besitzer wechseln. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre.

RC 500

RC 500

Ebenso zeigte man die RD500, die satte 3.400 MB/s lesend und 3.200 MB/s bei Schreibzugriffen erlaubt. Zufällige Leseoperationen sind mit 685.000 IOPS spezifiziert und Random-Write-Zugriffe mit 625.000, wofür ein 8-Kanal-Controller zum Einsatz kommt. Toshiba wird die Laufwerke ab November in den Handel bringen und mit einer Garantiezeit von fünf Jahren ausstatten. In die Regale werden Modelle mit 500 GB, 1 TB und 2 TB kommen.

RD 500

RD 500

PCIe 4.0 Solid State Drives sind aktuell auch bereits in der Entwicklung, jedoch nannte man auf Nachfrage noch keinen genaueren Zeitplan für den Launch entsprechender Consumer-Produkte. Sobald PCIe Gen4 aber umfassend im Markt vorhanden sein wird, wird auch Toshiba entsprechende Produkte verfügbar haben. Dann sicherlich schon unter der neuen Bezeichnung Kioxia, dem Firmennamen der Toshiba Memory Europe ab 1. Oktober.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.

ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition

Mit der Twin Edge OC White Edition haben wir eine GeForce RTX 3070 von Hersteller ZOTAC im Test. Wie sich das ab Werk übertaktete Custom-Design in der Praxis gegen die Konkurrenz schlägt, lesen Sie in unserem Artikel zum Test.