NEWS / Einsteiger-Gaming-Maus Sharkoon SHARK Force II
Einsteiger-Modell für lediglich 9,99 Euro UVP
22.12.2020 07:00 Uhr    0 Kommentare

Sharkoon hat mit der SHARK Force II Gaming-Maus ein Upgrade zum beliebten Allrounder entwickelt, das unter anderem einen leistungsfähigeren Sensor und sechs wählbare DPI-Stufen beinhaltet. Die zum Vorgänger unveränderte ergonomische Haptik soll zusammen mit der Bedienbarkeit laut Sharkoon ein besonders angenehmes Handling bieten.

Sharkoon hat mit der SHARK Force II den Vorgänger überarbeitet und ihm ein Leistungsupgrade spendiert. Im Inneren der Maus verrichtet nun ein leistungsfähiger optischer PixArt-PAW3519-Sensor seinen Dienst. Mit den sechs voreingestellten DPI-Stufen bis zu 4.200 DPI lässt sich die Maus auch in anspruchsvollen Anwendungen mit hoher Präzision bewegen. Die DPI lassen sich per Knopfdruck einfach durchschalten, um so noch mehr Flexibilität beim Spielen oder Arbeiten zu ermöglichen. Im Vergleich zum Vorgänger gibt eine optische Anzeige in Form der Beleuchtung des SHARK-Force-Logos dem Nutzer dabei jederzeit Rückmeldung über die ausgewählte DPI-Stufe.

Die neue Sharkoon SHARK Force II (Bildquelle: Sharkoon)

Die neue Sharkoon SHARK Force II (Bildquelle: Sharkoon)

Wie bereits das Vorgängermodell kann auch die SHARK Force II mit seinem Design aufwarten, welches dank der seitlich geschwungenen Rückseite besonders für Rechtshänder ergonomische Vorzüge bietet. Die gummierte Oberfläche der Maus bietet der Hand zusammen mit der Daumenablage einen festen Halt. Die zwei Daumentasten ermöglichen zusätzliche Bedienfunktionen beim Spielen und im normalen PC-Alltag.

Die neue SHARK Force II ist ab sofort in den Farben Schwarz, Weiß und Grau zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von lediglich 9,99 Euro erhältlich.

Quelle: Sharkoon PR - 15.12.2020, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.