NEWS / Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Aufpoliertes Modell mit schnellerer CPU und GTX 1650 Ti
31.12.2020 09:00 Uhr    0 Kommentare

Die neue Auflage des Blade Stealth 13 ist das erste Ultrabook von Razer, das mit einem 13,3 Zoll messenden 120 Hz-Display, angetrieben von der neuen GeForce GTX 1650 Ti-Grafikkarte und einer schnelleren 25-Watt-Variante des Intel Core i7-1065G7 Prozessors, erhältlich ist. Das Blade Stealth 13 hat außerdem eine schnellere und noch effizientere Tastatur und verfügt über satte 16 GB LPDDR4X-3733-Speicher, abgerundet mit dem bekannten, mattschwarzen Aluminium-Chassis. Das 13,3 Zoll große Display mit IPS-Panel wird mit einer matten Oberfläche für geringere Spiegelung abgerundet. Jedes Blade Stealth 13 deckt 100 % des sRGB-Farbraums ab und wird ab Werk individuell kalibriert, um eine lebendige, farbgetreue Erfahrung zu bieten. Der Displayrahmen von 4,9 mm wird komplettiert mit einer HD-Webcam mit IR-Sensor für Windows Hello. Nachdem wir vor einigen Monaten das Razer Blade Stealth 13 (2019) bereits im Test hatten, folgt nun die aufpolierte Modellvariante 2020 ins Testlab. Razer bringt Ultrabook-Gaming mit dem neuen Razer Blade Stealth 13 auf das nächste Level. Wie sich das rund 1,4 Kilogramm leichte Notebook in der Praxis behaupten kann, klären wir in unserem gewohnt ausführlichen Review (Modellvariante RZ09-03102G22-R3G1). Unser Testmodell kommt mit 120 Hz schnellem Full-HD-Display, Core i7-1065G7, 16 GB DDR4-RAM, GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, 512 GB SSD sowie Windows 10 Home daher und ist ab ca. 1.900 Euro erhältlich. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test

Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.

Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ RX 6800

Mit der NITRO+ Radeon RX 6800 von Sapphire haben wir eine weitere Radeon-Grafikkarte mit RDNA 2 im Test. Der Bolide bieten Triple-Slot-Kühlung und Overclocking ab Werk. Mehr dazu in unserem Test.

Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT LE

Mit der TOXIC Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet Sapphire eine RX 6900 XT mit All-In-One Wasserkühlung und Overclocking ab Werk an. Wir haben uns den Boliden im Test zur Brust genommen!

ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.