NEWS / uRage Reaper 600 Gaming-Maus Review
Neue uRage Gaming-Maus bei uns im Test
12.12.2020 07:00 Uhr    0 Kommentare

Mitte September dieses Jahres stellte Elektronik-Hersteller Hama die neue Spiele-Maus uRage Reaper 600 vor. Hama ist eher bekannt für günstigere Peripherie, bietet unter der Gaming-Marke uRage aber auch durchaus Produkte im mittleren bis gehobeneren Preissegment an. So auch bei der neuen Reaper 600, die mit einer UVP von 69,99 Euro veranschlagt wird – zielgerichtet und gleichzeitig schnell soll sie sein. Mit RGB-Beleuchtung, Avago-Sensor einstellbar mit bis zu 32.000 CPI und Omron-Schaltern sollen die Spieler angesprochen werden. Acht Maustasten sollen das Gesamtpaket abrunden, eine davon unter der Gummierung der Seite. Mit, abgesehen von den Tasten, symmetrischem Design und auffälliger Optik ist die Maus zumindest ein Blickfang und macht auf dem heimischen Schreibtisch oder einer LAN-Party auf sich aufmerksam. Mehr dazu in unserem gewohnt ausführlichen Review. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

uRage Reaper 600 Review

uRage Reaper 600 Review

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.