ARTIKEL/TESTS / uRage Reaper 600 Review
Vorwort

Mitte September dieses Jahres stellte Elektronik-Hersteller Hama unter der Marke uRage die neue Spiele-Maus uRage Reaper 600 vor. Hama ist eher bekannt für günstigere Peripherie, bietet unter der Gaming-Marke uRage aber auch durchaus Produkte im mittleren bis gehobeneren Preissegment an. So auch bei der neuen Reaper 600, die mit einer UVP von 69,99 Euro veranschlagt wird – zielgerichtet und gleichzeitig schnell soll sie sein.

Mit RGB-Beleuchtung, Avago/PixArt-Sensor einstellbar mit bis zu 32.000 CPI und Omron-Schaltern sollen die Spieler angesprochen werden. Acht Maustasten sollen das Gesamtpaket abrunden, eine davon unter der Gummierung der Seite. Mit, abgesehen von den Tasten, symmetrischem Design und auffälliger Optik ist die Maus zumindest ein Blickfang und macht auf dem heimischen Schreibtisch oder einer LAN-Party auf sich aufmerksam. Mehr dazu in unserem gewohnt ausführlichen Review. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

Bevor wir jedoch zu unserem ausführlichen Artikel kommen, möchten wir uns bei Hersteller Hama bedanken, welcher so freundlich war, uns das Testgerät zur Verfügung zu stellen.

Lesezeichen


uRage Reaper 600 im Test

uRage Reaper 600 im Test

Autor: Rafael Schmid
Lesertest: Mad Catz R.A.T. 8+ ADV
Lesertest: Mad Catz R.A.T. 8+ ADV
Mad Catz R.A.T. 8+ ADV

Mit der R.A.T. 8+ ADV bietet Mad Catz eine optische Gaming-Maus, die eine für das R.A.T.-Sortiment charakteristische Anpassbarkeit ermöglicht. Der verbaute PixArt PWM3389 Sensor sorgt zudem für hohe Auflösung.

Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Nuki Smart Lock 2.0

Nuki hat sich einen Namen mit smarten Türschlosssystemen gemacht. Wir klären, wie leicht sich eine Tür damit nachrüsten lässt und wie sich das System in der Praxis schlägt.

ROCCAT Vulcan 120 AIMO vs. Wooting two
ROCCAT Vulcan 120 AIMO vs. Wooting two
ROCCAT Vulcan 120, Wooting two

In diesem Test vergleichen wir zwei mechanische Tastaturen mit Schaltern, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Die ROCCAT Vulcan 120 AIMO gegen die Wooting two.

„Analoge“ Schalter: Die Wooting one Tastatur
„Analoge“ Schalter: Die Wooting one Tastatur
Wooting one

Mit der Wooting one haben wir heute eine mechanische Tastatur mit „analogen“ Schaltern im Test. Doch warum die Anführungszeichen und die Bedeutung für Spiele? Mehr dazu im Test!