NEWS / Rahmenlos: AOC präsentiert neue B2-Monitor-Serie
30.01.2020 17:15 Uhr    6 Kommentare

AOC kündigt drei neue Modelle aus seiner Einsteiger-Serie B2 an. Die 54,7 cm (21,5"), 60,4 cm (23,8") bzw. 68,6 cm (27") großen Screens sind eine ideale Wahl für all jene, die nach einem kosteneffizienten Basismodell für ihren Schreibtisch suchen.

Ob für die Arbeit, im Studium oder für entspannende Movies und gelegentliches Gaming – die Monitore der B2-Serie von AOC bieten alle wesentlichen Leistungsmerkmale, über die ein Display verfügen sollte: Full-HD-Auflösung (1920x1080) sowie IPS-Panel für farbechte Darstellungen (24B2XH und 27B2H) oder VA-Panel mit hohem Kontrast (22B2H). Hinzu kommt eine Bildwiederholrate von 75 Hz. Alle drei Bildschirme der B2-Serie verfügen über VGA- sowie HDMI-Eingänge und einen Kopfhörerausgang. Dadurch können also auch Nutzer älterer PCs mit VGA von den Vorteilen eines heutigen Displays profitieren. Die beiden IPS-basierten Geräte erreichen eine Helligkeit von 250 cd/m², während das Display mit VA-Panel auf 200 cd/m² kommt. Die Blickwinkel der drei neuen Geräte beträgt jeweils 178° horizontal und vertikal.

AOC 22B2H

AOC 22B2H

Zur Schonung der Augen arbeiten die Modelle der B2-Serie mit Flicker-Free-Technologie. Sie nutzt bei der Einstellung des Helligkeitswertes Gleichstrom (DC) statt Pulsweitenmodulation (PWM) und verhindert dadurch das Bildflimmern. Dies beugt sowohl Kopfschmerzen als auch einer Ermüdung der Augen vor, die häufig durch flackernde Bilder verursacht werden. Der LowBlue-Modus dagegen reduziert die Emission potenziell schädlicher blauer Lichtanteile und schont damit die Augen auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Die Monitore 22B2H, 24B2XH und 27B2H von AOC sind ab Februar zu einem Preis von 99, 109 bzw. 149 EUR (UVP) erhältlich.

Quelle: AOC PR - 30.01.2020, Autor: Patrick von Brunn
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.

Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ RX 6800

Mit der NITRO+ Radeon RX 6800 von Sapphire haben wir eine weitere Radeon-Grafikkarte mit RDNA 2 im Test. Der Bolide bieten Triple-Slot-Kühlung und Overclocking ab Werk. Mehr dazu in unserem Test.

Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT LE

Mit der TOXIC Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet Sapphire eine RX 6900 XT mit All-In-One Wasserkühlung und Overclocking ab Werk an. Wir haben uns den Boliden im Test zur Brust genommen!

ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.