NEWS / Lexar stellt DDR4-Module für Desktops und Notebooks vor
Hersteller betritt mit neuen Speicherlösungen den DRAM-Markt
29.07.2020 07:00 Uhr    0 Kommentare

Lexar betritt mit zwei neuen Speicherlösungen für Laptop und Desktop nun auch den DRAM-Markt. Der Lexar DDR4-2666 SO-DIMM Notebook-Arbeitsspeicher und der Lexar DDR4-2666 UDIMM Desktop-Arbeitsspeicher bieten jeweils Geschwindigkeiten von 2666 MT/s. Mit den neuen Speicherlösungen erweitert Lexar sein umfangreiches SSD-Portfolio um DRAM-Produkte mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Lexar wird sein DRAM-Portfolio weiter ausbauen und im Laufe dieses Jahres weitere leistungsfähige Modelle auf den Markt bringen.

Lexar DDR4-Lineup im Überblick

Lexar DDR4-Lineup im Überblick

Mit einem Niederspannungsdesign von 1,2 Volt gewährleisten die neuen 2.666 MHz schnellen Module Stabilität und gute Performance. Damit eignen sie sich ideal für den Einsatz im Business-Bereich oder im smarten Home-Office.

Der Lexar DDR4-2666 SO-DIMM ist zu einer UVP von 18,99 Euro (4 GB), €1,99 Euro (8 GB), 62,99 Euro (16 GB) und 149,99 Euro (32 GB) erhältlich. Der Lexar DDR4-2666 UDIMM Arbeitsspeicher ist zu einer UVP von 32,99 Euro (8 GB), 62,99 Euro (16 GB) und 149,99 Euro (32 GB) verfügbar.

Quelle: Lexar PR - 28.07.2020, Autor: Patrick von Brunn
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB

Der deutsche Tastatur-Spezialist Cherry, hat ein breites Portfolio an Tastaturen, unter anderem auch für Spieler. Wir testen mit der CHERRY G80-3000N und der CHERRY MX 10.0N RGB zwei Vertreter.

Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Bob Mini Geschirrspüler

Heute ein Review der etwas anderen Art: Der autonome Eco-Kompakt-Geschirrspüler „Bob“ ist Made in France und stammt von Hersteller Daan Tech. Wir haben den kompakten Geschirrspüler für euch in den Praxiseinsatz geschickt.

KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
SG 1-Click OC / AMP Ext AIRO

Nachdem die RTX 4080 mit 12 GB von Nvidia selbst gestrichen wurde, erscheint zur CES in Las Vegas der Ersatz: Die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der AD104-GPU. Wir haben vorab zwei Custom-Designs getestet.

INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4080 iCHILL X3

Mit der RTX 4080 iCHILL X3 haben wir heute ein weiteres Custom-Design auf Basis der abgespeckten AD103-300-GPU im Test. Wie sich der Bolide von INNO3D in der Praxis schlägt, lesen Sie hier ausführlich.