NEWS / Seagate stellt Exos X20 und IronWolf Pro mit 20 TB vor

CMR-basierte 20 TB Festplatten ab sofort erhältlich
03.12.2021 10:00 Uhr    Kommentare

Seagate hat die neuen CMR-basierten (Conventional Magnetic Recording) 20-TB-Festplatten Exos X20 und IronWolf Pro vorgestellt. Sie bieten eine höhere Speicherkapazität und Sicherheit für die Speicherung von Massendaten.

Die Exos X20 Enterprise-HDDs bieten maximale Speicherkapazität und sind für eine effiziente Nutzung in Racks ausgelegt. Mit einer Kapazität von 20 TB eignen sie sich für leistungsstarke Cloud-Speicher in Hyperscale-Rechenzentren und Scale-out-Anwendungen. Dank einer geringen Latenz von 4,16 ms und reproduzierbaren Reaktionszeiten bieten Exos X20-HDDs ein verbessertes Caching, das eine dreimal höhere Leistung aufweist als Lösungen, die ausschließlich Lese- oder Schreib-Caching verwenden. Sie zeichnen sich zudem durch einen erhöhten anhaltenden Datendurchsatz von bis zu 285 MB/s aus.

Durch die Seagate Secure-Technologie und eine mittlere Betriebsdauer (MTBF) zwischen Ausfällen von 2,5 Mio. Stunden können Unternehmen mit der Exos X20 maximale Daten- und Betriebseffizienz erzielen. Zusammen mit dem kürzlich von Seagate vorgestellten intelligenten Speichersystem Exos CORVAULT bieten die Exos X20-HDDs eine maximale Datendichte auf kleiner Fläche. CORVAULT basiert auf dem 4HE-Gehäuse von Seagate und fasst 106 Exos-Enterprise-Festplatten auf 18 cm (7 Zoll) Rack-Fläche. Damit steht Unternehmen 2,12 PB Speicherkapazität mit einer Leistung zur Verfügung, die mit der von SAN vergleichbar ist.

Die neue IronWolf Pro-HDD mit 20 TB Speicherkapazität.

Die neue IronWolf Pro-HDD mit 20 TB Speicherkapazität. (Bildquelle: Seagate)

Die neue IronWolf Pro-HDD mit 20 TB Speicherkapazität verfügt über die für Network Attached Storage (NAS) optimierte AgileArray-Technologie. Diese ermöglicht eine hohe Kompatibilität für RAID-Systeme sowie einen zuverlässigen Einsatz, selbst bei anspruchsvollsten Workloads in KMU. Die integrierten Drehschwingungssensoren der IronWolf Pro 20 TB schützen vor Schäden durch Drehschwingungen und sorgen für eine zuverlässige Leistung mit geringen Latenzen oder Ausfällen in NAS-Systemen.

Die Festplatte weist zudem eine maximale Workload-Rate von 300 TB/Jahr sowie einen anhaltenden Datendurchsatz von 285 MB/s auf. Dies ermöglicht es Anwendern, Dateien freizugeben und Backups sowie anspruchsvolle Workloads in NAS-Umgebungen mit mehreren Benutzern auszuführen und so die Zusammenarbeit zu erleichtern.

Die IronWolf Pro 20 TB HDD verfügt über die IronWolf Health Management-Software, die eine einfache Überwachung des Laufwerkzustands ermöglicht. Fünf Jahre eingeschränkte Produktgarantie und drei Jahre Rescue Data Recovery Services zur Datenwiederherstellung sorgen für zusätzliche Sicherheit.

Die Exos X20 HDD ist ab diesem Monat zu einer UVP von 789 Euro erhältlich, die IronWolf Pro 20 TB mit einer UVP von 664,90 Euro. Das CORVAULT-System ist weltweit über qualifizierte Seagate-Vertriebspartner erhältlich.

Quelle: Seagate PR - 02.12.2021, Autor: Patrick von Brunn
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.