NEWS / be quiet! stellt Dark Power 12 Netzteil bis 1000 Watt vor
Nachfolger des Dark Power Pro 11
23.02.2021 22:30 Uhr    0 Kommentare

be quiet! präsentiert die Dark Power 12-Reihe. Die High-End-Netzteilserie umfasst drei Modelle mit 750, 850 sowie 1000 Watt Leistung und positioniert sich unterhalb der Dark Power Pro 12-Baureihe, die bei 1200 Watt startet. Die Dark Power 12-Netzteile verfügen über eine 80-PLUS-Titanium-Zertifizierung, eine moderne Topologie sowie über ein Kühlkonzept, welches sich bereits beim Dark Power Pro 12 bewährt hat. Mit dem integrierten Overclocking-Key ist es Anwendern möglich, die vier vorhandenen 12-Volt-Leitungen zu einer Leitung mit besonders hoher Ausgangsleistung zusammenzufassen. So eignen sich die Netzteile der Dark Power 12-Serie für stark übertaktete Prozessoren und Grafikkarten. Die Spezifikationen kombiniert be quiet! mit vollständig modularen und schwarz ummantelten Kabeln.

Die Netzteile der Dark Power 12-Serie erfüllen die Anforderungen der höchsten Effizienzklasse 80 PLUS Titanium. Diesen hohen Wirkungsgrad erreicht der Hersteller durch die „Active Rectifier + Full Bridge LLC + SR + DC-DC“-Topologie sowie einen kabellosen Innenaufbau auf der DC-Seite. Im Gegensatz zu den Pro-Modellen kommt bei der Dark Power 12-Serie keine digitale Regelung zum Einsatz: Der aktive Gleichrichter auf der Wechselstromseite sorgt für einen Wirkungsgrad auf 80-PLUS-Titanium-Niveau. Für Zuverlässigkeit und Signalqualität auf den vier 12-Volt-Leitungen setzt man auf hochwertige Premium-Bauteile wie besonders langlebige japanische 105°C-Kondensatoren. Gekühlt werden die Komponenten durch einen 135 mm großen Silent Wings-Lüfter.

be quiet! Dark Power 12 (Bildquelle: be quiet!)

be quiet! Dark Power 12 (Bildquelle: be quiet!)

Das Dark Power 12 übernimmt als Nachfolger des Dark Power Pro 11 und als Alternative zum Dark Power Pro 12 mit geringerer Ausgangsleistung viele beliebte Features von beiden Modellreihen. Dazu gehört zum Beispiel der Overclocking-Key, mit dessen Hilfe auf Knopfdruck oder mit Hilfe eines optionalen Jumpers, der Betriebsmodus von Multi- auf Single-Rail umgeschaltet werden kann. Alle Kabel sind modular und darüber hinaus schwarz ummantelt. Das Netzteil ist in einem Stahlgehäuse eingefasst.

Die Netzteile der Dark Power 12-Serie werden ab dem 9. März zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 214,90 Euro (750W), 249,90 Euro (850W) und 279,90 Euro (1000W) im Handel erhältlich sein. be quiet! gewährt eine 10-jährige Herstellergarantie auf alle Dark Power 12-Modelle.

Quelle: be quiet! PR - 23.02.2021, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.