NEWS / Kurzvorstellung: wavemaster TWO PRO SOFT WHITE
Oberklasse 2.0 Regallautsprecher System vorgestellt
06.10. 06:00 Uhr    0 Kommentare

Heute möchten wir euch das TWO PRO von wavemaster vorstellen. Dabei handelt es sich um ein 2.0 Regallautsprecher System der Oberklasse, das einiges zu bieten hat. TWO PRO kombiniert die bewährte und gerade überarbeitete Technik des TWO NEO mit einem deutlich vergrößerten Gehäuse, größeren Lautsprecherchassis und fast der doppelten Verstärkerleistung.

Zielgruppe sind anspruchsvolle Hörer, die einen Regallautsprecher mit mehr Leistung und Volumen im Tieftonbreich suchen. TWO PRO bietet besonders in dieser Hinsicht ein beeindruckendes Klangbild für einen Lautsprecher dieser Bauart (Frequenzbereich: 35 Hz - 22.000 Hz). Natürlich mit dem für wavemaster typischen Klangcharakter: dynamisch, kraftvoll, detailreich. Das System verfügt über eine Bluetooth Streamingfunktion, eine IR-Fernbedienung und einen Ausgang für einen optionalen Subwoofer. Der Verstärker kann hochauflösende digitale Signale verarbeiten (Toslink und USB). Obligatorisch sind die für die TWO-Baureihe bekannte edle Optik und die hochwertige Verarbeitung.

Das wavemaster TWO PRO ist ein 2.0 Regallautsprecher System der Oberklasse

Das wavemaster TWO PRO ist ein 2.0 Regallautsprecher System der Oberklasse (Bildquelle: wavemaster)

TWO PRO kann an alle gängigen Stereoquellen angeschlossen werden (z.B. Smartphone, Tablet, PC/Mac, MP3, TV, CD-Player etc.). Das System verfügt über insgesamt fünf Audioeingänge, die über einen Drehregler am Gehäuse oder per IR-Fernbedienung angewählt werden können. Neben den analogen Eingängen für normale Audioquellen, sind auch digitale Anschlüsse für hochauflösende, digitale Eingangssignale (Toslink/optisch & USB-Audio) verfügbar, genauso wie die Streamingfunktion über Bluetooth (SBC und aptX). TWO PRO erkennt ein auf dem gewählten Eingang ankommendes Audiosignal und schaltet automatisch in den vorgesehenen Betriebsstatus (Auto-On/-Standby).

Das TWO PRO System bietet auch eine Streamingfunktion über Bluetooth

Das TWO PRO System bietet auch eine Streamingfunktion über Bluetooth (Bildquelle: wavemaster)

Zu den Highlights gehören ein brillanter, räumlicher Stereoklang mit außergewöhnlichem Klangvolumen (2-Wege Bauweise und Bassreflex Technologie) sowie eine integrierte Klangregelung für Bässe und Höhe und Loudness-Funktion. Der Verstärker ist ein analoger 2-Kanal-Verstärker mit 2 x 55 Watt Sinusleistung (RMS). Optimale Signalverarbeitung vom Eingang über die Klangsteuerung bis zur Endstufe, basierend auf einem laststabilen Netzteil. Im TWO PRO arbeitet ein hochwertiger D/A Wandler der auch hochauflösende Signale von bis zu 24 Bit/192 kHz verarbeiten kann. Das kompakte MDF-Gehäuse (215 mm x 310 mm x 260 mm, B x H x T) beherbert hochwertige 160 mm Tief-/Mitteltöner mit Kevlar-Konus-Membranen und 28 mm Hochton-Seidenkalotten. Das System verbraucht weniger als 0,5 Watt im Standby-Betrieb und kann optional auch per Netzschalter am aktiven Lautsprecher ausgeschaltet werden.

Hinsichtlich der Bedienung befindet sich an der Gehäusevorderseite ein On/Standby/Line-In-Umschalter. Eine passende Infrarot-Fernbedienung für alle Steuerfunktionen liegt dem Lautsprechersystem bei und beinhaltet u.a. BASS/HÖHEN Klangregelung und eine schaltbare LOUDNESS-Funktion.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 549,00 Euro pro Set. Der aktuelle Straßenpreis liegt bei rund 470 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 10/2021). Mit im Karton befindet sich neben den beiden Lautsprecherboxen folgendes Zubehör: Netzkabel, Infrarot Fernbedienung, 2 x Batterien Typ AAA (für Fernbedienung), Lautsprecherkabel mit abisolierten Enden, Audio-Verbindungskabel (2 x Cinchstecker auf 3,5 mm Stereo Klinkenstecker) sowie 8 x selbstklebende Silikon-Gerätefüße.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.

Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ RX 6800

Mit der NITRO+ Radeon RX 6800 von Sapphire haben wir eine weitere Radeon-Grafikkarte mit RDNA 2 im Test. Der Bolide bieten Triple-Slot-Kühlung und Overclocking ab Werk. Mehr dazu in unserem Test.

Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT LE

Mit der TOXIC Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet Sapphire eine RX 6900 XT mit All-In-One Wasserkühlung und Overclocking ab Werk an. Wir haben uns den Boliden im Test zur Brust genommen!

ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.