NEWS / Navi 23: Sapphire stellt PULSE Radeon RX 6600 vor
Neue Einsteiger-Radeon mit UVP von 339 Euro
14.10. 18:30 Uhr    0 Kommentare

Grafikkartenspezialist Sapphire hat heute seine neue PULSE AMD Radeon RX 6600 mit AMD RDNA 2 Architektur angekündigt. Die Radeon RX 6600 basiert auf einer Navi-23-GPU mit 28 Compute Units und zeichnet sich durch 1.792 Streamprozessoren aus, die mit einem Boost-Takt von bis zu 2.491 MHz und einem Spieletakt von bis zu 2.044 MHz laufen. Der 8 GB große und mit effektiven 14 Gbit/s getaktete GDDR6-Speicher besitzt einen AMD Infinity Cache von 32 MB, der die Latenzzeit und den Energieverbrauch reduziert. Zur Unterstützung der neuesten Monitore ist die Karte zudem mit vier Ausgabe-Ports ausgestattet, darunter 1 x HDMI 2.1 und 3 x DisplayPort 1.4 mit DSC-Ausgängen.

Ein flüsterleises Gamingerlebnis erwartet Käufer der PULSE AMD Radeon RX 6600 und ihrer Kühltechnologie Dual-X. Zwei große Lüfter, die mit den wirkungsvollen, gegen den Uhrzeigersinn rotierenden Hybridrotorblättern ausgestattet sind, lassen die Luft mit größerer Kapazität optimal über die Kühlkörper streichen. In Verbindung mit der intelligenten Lüftersteuerung bleibt die Temperatur der GPU niedrig, was zu hoher Leistung bei niedrigem Geräuschpegel führt. Sapphire hat außerdem den Sicherungsschutz in den Stromkreis des externen PCIe-Stromanschlusses integriert, um die Bauteile zu schonen und die Grafikkarte zu schützen. Die vollständig aus Metall gefertigte Backplate, die zur Unterstützung der Wärmeableitung entwickelt wurde, ist mit elegantem schwarzem Metall und umwerfenden roten Akzenten gestaltet.

Sapphire PULSE AMD Radeon RX 6600 Grafikkarte

Sapphire PULSE AMD Radeon RX 6600 Grafikkarte (Bildquelle: Sapphire)

Bei einer Reihe von Spielen erhöht TriXX Boost die Framerate durch leichte Verringerung der Auflösung mithilfe der Software TriXX, die daraufhin mit AMD Radeon Image Sharpening entsprechend angepasst wird, ganz erheblich. Der Anwender wählt aus einer Reihe anpassbarer Auflösungen oder aus weiteren, benutzerdefinierten Auflösungen, was eine deutlich detailliertere Kontrolle über den Kompromiss zwischen Qualität und Leistung ermöglicht.

Die Sapphire PULSE AMD Radeon RX 6600 ist ab sofort lieferbar und bei ausgewählten Partnern weltweit im E-Commerce und Einzelhandel erhältlich. Als UVP sieht AMD für die Radeon RX 6600 einen Preis von 339 Euro vor. Der Straßenpreis für die Sapphire-Karte liegt derzeit bei rund 520 Euro, sollte in den kommenden Tagen/Wochen aber noch fallen.

Quelle: Sapphire PR - 14.10.2021, Autor: Patrick von Brunn
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.

Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ RX 6800

Mit der NITRO+ Radeon RX 6800 von Sapphire haben wir eine weitere Radeon-Grafikkarte mit RDNA 2 im Test. Der Bolide bieten Triple-Slot-Kühlung und Overclocking ab Werk. Mehr dazu in unserem Test.

Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT LE

Mit der TOXIC Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet Sapphire eine RX 6900 XT mit All-In-One Wasserkühlung und Overclocking ab Werk an. Wir haben uns den Boliden im Test zur Brust genommen!

ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.