NEWS / Western Digital bringt neue WD Blue SN570 NVMe SSD
Modelle bis 1 TB für den Alltagsgebrauch
05.10. 06:45 Uhr    0 Kommentare

Western Digital hat eine neue Lösung auf den Markt gebracht, welche die steigenden Anforderungen von Kreativschaffenden unterstützt: die WD Blue SN570 NVMe SSD. Das neue interne Flash-Laufwerk ist eine leistungsstarke Lösung für die Aufrüstung oder Optimierung aktueller PCs. Mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 3.500 MB/s (500 GB bis 1 TB Modelle) können Systeme bis zu fünfmal schneller arbeiten als herkömmliche SATA-SSDs. Die sequentielle Schreibgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit bis zu 3.000 MB/s beim 1-TB-Modell an. Die Modelle mit 250 GB und 500 GB erreichen immerhin noch 1.200 MB/s bzw. 2.300 MB/s. Der platzsparende M.2-2280-Formfaktor der PCIe Gen3 x4 NVMe SSD eignet sich optimal für die Aufrüstung bestehnder Systeme, egal ob es sich um einen Desktop- oder Laptop-PC handelt. Das Western Digital SSD Dashboard ermöglicht es, den Zustand der SSD, den verfügbaren Speicherplatz, die Temperatur und vieles mehr zu überwachen.

Die neue WD Blue SN570 NVMe SSD

Die neue WD Blue SN570 NVMe SSD (Bildquelle: Western Digital)

Um Kreative noch weiter zu unterstützen, enthält der Lieferumfang bei dem Neukauf einer WD Blue SN570 NVMe SSD eine einmonatige Mitgliedschaft in der Adobe Creative Cloud. Dadurch erhalten Kunden einen Zugang zu einigen der besten Kreativapplikationen und -services wie Adobe Photoshop, Illustrator, Lightroom, Premiere Pro und InDesign.

Die WD Blue SN570 NVMe SSD ist ab sofort im Western Digital Store und bei ausgewählten Einzelhändlern, E-Tailern, Resellern und Systemintegratoren erhältlich und wird mit einer eingeschränkten 5-Jahres-Garantie ausgeliefert. Die Kapazitäten reichen von 250 GB bis zu 1 TB und beginnen bei 42,99 Euro.

Quelle: Western Digital PR - 04.10.2021, Autor: Patrick von Brunn
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.

Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ RX 6800

Mit der NITRO+ Radeon RX 6800 von Sapphire haben wir eine weitere Radeon-Grafikkarte mit RDNA 2 im Test. Der Bolide bieten Triple-Slot-Kühlung und Overclocking ab Werk. Mehr dazu in unserem Test.

Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT LE

Mit der TOXIC Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet Sapphire eine RX 6900 XT mit All-In-One Wasserkühlung und Overclocking ab Werk an. Wir haben uns den Boliden im Test zur Brust genommen!

ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.