NEWS / Corsair stellt VENGEANCE RGB RS und RT DDR4 vor
Module bis 4.600 MHz und Kits bis 256 GB
02.09.2021 20:00 Uhr    0 Kommentare

Corsair hat heute zwei Neuzugänge für die VENGEANCE DDR4-Baureihe vorgestellt: VENGEANCE RGB RT und VENGEANCE RGB RS. Die Produktreihen sind zu Anfang mit Taktfrequenzen von bis zu 4.600 MHz und als Kits mit bis zu 256 GB für VENGEANCE RGB RT, und Taktfrequenzen von bis zu 3.600 MHz und Kits mit bis zu 128 GB für VENGEANCE RGB RS erhältlich. Außerdem bieten beide Modelle ein neues Design mit dynamischer RGB-Panoramabeleuchtung auf neu gestalteten Heatspreadern.

Die speziell für AMD DDR4-Mainboards optimierte VENGEANCE RGB RT-Baureihe bietet geringe Antwortzeiten und maximale Bandbreite mit passender Optik. Zehn einzeln ansteuerbare RGB-LEDs sind in einer Panorama-Lichtleiste eingefasst und bieten eine Rundum-Beleuchtung für RGB-Effekte aus allen Blickwinkeln. Die Module sind in den Farbvarianten Gunmetal und Weiß verfügbar, und der Dual-Tone-Heatspreader aus massivem Aluminium leitet die Wärme effektiv aus dem System ab. Beim Einbau in kompatible AMD-Mainboards konfiguriert sich VENGEANCE RGB RT automatisch auf die maximal vom System unterstützte Geschwindigkeit, ohne im BIOS experimentieren zu müssen.

VENGEANCE RGB RS eignet sich für Intel- und AMD-DDR4-Mainboards. Sechs einzeln ansteuerbare RGB-LEDs sind in eine eigene Panorama-Lichtleiste eingefasst und liefern ein sanft gestreutes RGB-Licht für maßgeschneiderte Lichteffekte. Ein Heatspreader aus Aluminium sorgt für eine effiziente Wärmeabfuhr. VENGEANCE RGB RS unterstützt auch Intel XMP 2.0 mit höheren Taktfrequenzen und noch mehr Performance mit kinderleichter einmaliger Installation und Einrichtung.

Die RGB-LEDs der Module lassen sich mit der iCUE-Software detailliert anpassen und mit allen im System vorhandenen iCUE-kompatiblen Geräten synchronisieren, um Lichteffekte über das gesamte iCUE-Ökosystem hinweg zu erschaffen.

Die CORSAIR VENGEANCE RGB RT Series und VENGEANCE RGB RS Series sind ab sofort im CORSAIR-Webstore und weltweit bei allen autorisierten Vertriebs- und Fachhändlern von CORSAIR erhältlich.

Quelle: Corsair PR - 02.09.2021, Autor: Patrick von Brunn
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.