NEWS / Hogwarts Legacy kommt mit Verzögerung im Februar
Release für Februar 2023 geplant
16.12.2022 17:00 Uhr    0 Kommentare

Millionen von Fans weltweit warten derzeit auf den heiß ersehnten Titel Hogwarts Legacy, der sich der wunderbaren Welt von Harry Potter und J. K. Rowling bedient. Doch nun musste der Entwickler Avalanche Software für die älteren Plattformen eine Verzögerung bekannt geben, während der Termin für PC, PS5 und Series S/X zunächst unverändert bleibt. Natürlich wurde diese Nachricht von betroffenen Besitzern nicht sehr positiv aufgenommen, die sich jetzt entsprechend länger gedulden müssen.

Wer sich hingegen die Wartezeit mit einem anderen Spiel vertreiben möchte, der kann auch jederzeit sein Glück auf https://www.casino777.ch/ versuchen. Denn anders als beim lang ersehnten Hogwarts Legacy, kann man dort schon heute jederzeit problemlos spielen.

Hogwarts Legacy kommt mit Verzögerung auch für die PlayStation 5.

Hogwarts Legacy kommt mit Verzögerung auch für die PlayStation 5. (Bildquelle: Unsplash)

Die genauen Daten im Überblick

Hogwarts Legacy, das kommende Harry Potter Spiel von Avalanche Software, wird mit einer Verzögerung für die älteren Konsolen wie PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen. Der Entwickler hatte ursprünglich geplant, das lang erwartete Spiel am 10. Februar 2023 für alle Plattformen gleichzeitig zu veröffentlichen.

Doch jetzt wird Hogwarts Legacy erst am 4. April 2023 für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Die Nintendo Switch-Version des Spiels wurde sogar auf den 25. Juli 2023 verschoben. Gute Nachrichten hingegen für moderne Plattformen, denn das Datum vom 10. Februar für PC, PS5 und Series S/X bleibt zunächst unverändert.

Ursprünglich wurde sogar mit einer Veröffentlichung zur Weihnachtszeit dieses Jahres geplant, doch im August 2022 mussten Entwickler und Publisher eine Verschiebung auf den neuen Termin ankündigen. Dabei deutete man bereits an, dass nicht alle Plattformen zeitgleich beliefert werden, ehe man nun die konkreten neuen Daten bekannt gab. Dementsprechend enttäuscht sind jetzt viele Besitzer eine PS4, Xbox One und besonders einer Nintendo Switch.

Worum geht es bei Hogwarts Legacy?

Hogwarts Legacy wird von Warner Bros. Games unter dem Label Portkey Games veröffentlicht. Das Spiel soll im magischen Universum von Harry Potter verwurzelt sein, aber keine direkte Adaption der Harry Potter-Reihe von Autorin J.K. Rowling darstellen. Der Verlag hat auch bestätigt, dass die teils umstrittene und als transphobisch angesehene Autorin nicht an der Entwicklung des kommenden Spiels beteiligt ist.

Hogwarts Legacy führt den Spieler als Schüler der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei im Jahr 18. Jahrhundert durch eine magische Welt. Die Spieler haben die Aufgabe, zum mächtigen Zauberer zu werden und sich auf eine Reise durch das ikonische Schloss und den dichten verbotenen Wald zu begeben. Zu den Spielaktivitäten gehören das Erlernen neuer Zaubersprüche, der Bau eines eigenen Hauses, das Brauen von Tränken, das Bilden von Allianzen und der Kampf gegen die dunklen Zauberer der Welt.

Die Spieler haben Zugang zu einer Vielzahl von Upgrades, Talenten und Fertigkeiten, die ihnen helfen, sich als Hexe oder Zauberer weiterzuentwickeln. Wie in jedem anderen Rollenspiel erhalten Sie für das Erfüllen von Herausforderungen Erfahrungspunkte, die Sie zum Aufleveln von Fähigkeiten und magischer Ausrüstung verwenden können. Die vielen Features bei einem komplett neuen Titel haben sogar eingefleischte Fans von Harry Potter überrascht.

Doch im September enttäuschte Avalanche Software viele davon, als es bestätigte, dass das kommende Harry Potter-Rollenspiel keine Quidditch-Matches als Teil des Gameplays enthalten wird. Zumindest soll man jedoch in der Lage sein, mit dem Besen zu fliegen und somit die riesige Spielwelt zu erkunden.

Avalanche Software vor allem für Disney Titel bekannt

Der Entwickler von Hogwarts Legacy ist vor allem bei jüngerem Publikum für seine drei Disney Infinity Titel bekannt, die auf allen Plattformen durchaus positive Kritiken erzielen konnten. Denn zunächst gehörte das Unternehmen lange zu Disney Interactive Studios, ehe es später im Jahr 2017 von Warner Bros. Interactive Entertainment übernommen wurde. Das in Salt Lake City angesiedelte Studio kommt derzeit auf rund 77 Mitarbeiter, die alle überwiegend an dem kommenden Harry Potter Spiel arbeiten.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
PNY EliteX-PRO 60 128 GB SDXC im Test
PNY EliteX-PRO 60 128 GB SDXC im Test
PNY EliteX-PRO 60, 128 GB

Mit der EliteX-PRO 60 von PNY haben wir heute eine UHS-II U3 SDXC-Speicherkarte mit 128 GB im Test. Die Karte erreicht bis zu 280 MB/s lesend und verspricht 100 MB/s schreibend. Mehr dazu in unserem Praxistest.

CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB

Der deutsche Tastatur-Spezialist Cherry, hat ein breites Portfolio an Tastaturen, unter anderem auch für Spieler. Wir testen mit der CHERRY G80-3000N und der CHERRY MX 10.0N RGB zwei Vertreter.

Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Bob Mini Geschirrspüler

Heute ein Review der etwas anderen Art: Der autonome Eco-Kompakt-Geschirrspüler „Bob“ ist Made in France und stammt von Hersteller Daan Tech. Wir haben den kompakten Geschirrspüler für euch in den Praxiseinsatz geschickt.

KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
SG 1-Click OC / AMP Ext AIRO

Nachdem die RTX 4080 mit 12 GB von Nvidia selbst gestrichen wurde, erscheint zur CES in Las Vegas der Ersatz: Die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der AD104-GPU. Wir haben vorab zwei Custom-Designs getestet.