NEWS / Sharkoon stellt zwei neue Gaming-Headsets vor
Leistungsstarke Headsets für jeden Spielertyp
05.01. 07:00 Uhr    0 Kommentare

Sharkoon erweitert sein Audio-Sortiment durch zwei Produkte mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Das auffällige USB-Headset RUSH ER40 richtet sich mit seiner RGB-Beleuchtung mit 3D-Effekt an stilbewusste Gamer, während das in dezentem Schwarz gehaltene B2 mit seinem abnehmbaren Mikrofon und den modularen Kabeln auch als reiner Kopfhörer daheim oder unterwegs eine gute Figur macht. Bei Sound und Komfort setzen beide Headsets auf leistungsstarke 50-Millimeter-Treiber und atmungsaktive Stoffpolster.

RUSH ER40

Optisch und technisch reiht sich das ER40 vollkommen in die beliebte RUSH-Serie ein und ist somit rundum auf Gaming ausgelegt. Über das dezente, rundliche Design hinaus setzt Sharkoon jedoch erstmals mit einer RGB-Beleuchtung auf einen wirkungsvollen Eyecatcher mit leicht plastischem 3D-Effekt, der sich zudem in zwei unterschiedlichen Modi betreiben lässt. Ein verstellbares Kopfband und bewegliche Ohrmuscheln sind darauf ausgelegt, auch nach ausgiebigen Gaming-Sessions einen angenehmen Tragekomfort zu bieten. Technisch ist ein 50-Millimeter-Treiber verbaut, der einen gewohnten, druckvollen Klang für immersive Spielsitzungen liefern soll. Der Anschluss per 240 Zentimeter langem USB-Kabel garantiert reichlich Bewegungsfreiheit.

Sharkoon RUSH ER40 Headset

Sharkoon RUSH ER40 Headset (Bildquelle: Sharkoon)

B2

Als Nachfolger des B1-Headsets setzt auch das B2 auf ein stilvolles Design ganz in Schwarz. Kombiniert mit dem abnehmbaren Mikrofon kann das B2 ohne großes Aufsehen auch als Kopfhörer verwendet werden – dank des ideal bemessenen 110 Zentimeter langen Kabels mit TRRS-Stecker sogar bequem an Mobilgeräten. Weitere Anschlussmöglichkeiten für USB und Klinke bieten modulare Segmente mit einer Gesamtlänge von 250 Zentimetern.

Die weiche Stoffoberfläche der atmungsaktiven Ohrpolster ist laut Hersteller für ein andauernd komfortables Tragegefühl ausgelegt. Zusätzlich passen sich auch hier bewegliche Ohrmuscheln sowie das in Kunstleder gebundene Kopfband der Kopfform an. Für den passenden Sound kommt erneut ein 50-Millimeter-Treiber zum Einsatz.

Wird das B2 über USB betrieben, steht am Inline-Controller neben den üblichen Bedienelementen wie Mikrofonstummschaltung und Lautstärkereglung auch ein Hardware-Equalizer mit drei Modi zur Verfügung.

Sharkoon B2 Headset

Sharkoon B2 Headset (Bildquelle: Sharkoon)

Sowohl RUSH ER40 als auch B2 können wahlweise über das herunterladbare Sharkoon Audio Center individualisiert werden. Neben generellen Einstellungen zum Klang des Headsets oder des Mikrofons können Profile angelegt und diverse Effekte hinzugeschaltet werden. Besonderes Augenmerk liegt auf dem 10-Band-Equalizer, mit dem Nutzer ihren ganz individuellen Sound abmischen können, sowie auf dem zuschaltbaren virtuellen 7.1-Surround-Sound.

Das RUSH ER40 ist ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 31,90 Euro verfügbar. Das B2 ist ebenfalls ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 49,90 Euro.

Quelle: Sharkoon PR - 04.01.2022, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.