Galaxy KFA2 GeForce GTX 770 EX OC


Erschienen: 18.09.2014, Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
Vorwort

Mit der Vorstellung der GeForce GTX 780 gab Nvidia den Startschuss für die GTX 700 Familie. Während dieser Ableger Mitte 2013 der rasanten GTX Titan entsprang und entsprechend gut performte, legte man nur kurze Zeit später mit der GeForce GTX 770 im Leistungsbereich zwischen GTX 680 und GTX 780 nach und ergänzte die Familie entsprechend. Um diesen Zweck zu erfüllen, basiert das 770er Modell nicht auf Titan-Hardware (GK110-GPU), sondern setzt auf eine übertaktete Variante des GK104 (GTX 680). Als Topmodell der gesamten 700er Familie rangiert mittlerweile die GeForce GTX 780 Ti, die Ende 2013 das Licht der Welt erblickte und ebenso auf den bewährten GK110 setzt. Die GTX 770 darf sich ebenso über ein wenig Flair der großen Titan-Geschwister freuen, denn das Kühlsystem samt GPU Boost 2.0 wurde für diesen Ableger übernommen. Mit der KFA2 GeForce GTX 770 EX OC von Galaxy haben wir eine übertaktete Variante mit neuem Kühlsystem und 2 GB GDDR5-Speicher zum ausführlichen Praxistest eingeladen und umfangreich auf Herz und Nieren geprüft!

Dabei sind wir nicht nur auf die 3D-Leistung der beiden Karten eingegangen, sondern haben außerdem die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und die entstehende Geräuschentwicklung der aktiven Kühlungen im Detail untersucht. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Bevor wir jedoch zu unserem ausführlichen Artikel kommen, möchten wir uns bei Hersteller Galaxy bzw. KFA2 bedanken, der so freundlich war, uns das Testsample zur Verfügung zu stellen.

Lesezeichen



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0