Kurztest: mySN MG6 Gaming-Notebook


Erschienen: 08.04.2010, Autor: Stefan Boller
Testsystem
  • Prozessor
    • mySN MG6: Intel Core 2 Duo P8700 (2x 2,53 GHz, 3 MB L2-Cache, 1066 MHz FSB)
    • mySN QXG7: Intel Core i7-950 (4x 3,06 GHz, 1 MB L2-Cache, 8 MB L3-Cache, Bloomfield D0)
  • Motherboard
    • mySN MG6: Intel PM45-Chipsatz inklusive ICH9M-Southbridge
    • mySN QXG7: Intel X58-Chipsatz inklusive ICH10R-Southbridge
  • Arbeitsspeicher
    • mySN MG6: 2x 2 GB DDR3-1066 SO-DIMM
    • mySN QXG7: 3x 2 GB DDR3-1333 SO-DIMM
  • Grafikkarte
    • mySN MG6: ATi Mobility Radeon HD 4650 (550/800 MHz, 512 MB GDDR3)
    • mySN QXG7: Nvidia GeForce GTX 280M (562/1463 MHz, 1 GB GDDR3)
  • Festplatte
    • mySN MG6: Seagate Momentus 5400.6 320 GB (SATA2, 5400 UPM)
    • mySN QXG7: 3x Seagate Momentus 7200.4 500 GB (RAID0, SATA2, 7200 UPM)
  • Software
    • Microsoft Windows 7 Home Premium 64 Bit
Testverlauf
  • Benchmarks
    • Cinebench R10 (XCPU und OpenGL)
    • PCMark Vantage 1.0.0 (Standardeinstellungen)
    • wPrime v2.00 1024M (Berechnungszeit für 1024 Millionen Zahlen)
    • Cryostasis TechDemo (800 x 600)
    • Battery Eater
  • Weitere Tests
    • Lautstärke
    • Leistungsaufnahme

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie NotebooksZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0