CES 2008: Details zu AMD Live! Ultra und dem Turion Ultra


Erschienen: 09.01.2008, 12:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

AMD hat bereits am gestrigen Dienstag mit AMD Live! Ultra ein neues PC-Brand auf der CES 2008 in Las Vegas vorgestellt. Angetrieben werden die Systeme, die mit dem AMD Live! Ultra Label versehen sind, von AMDs Desktop-Plattform (Codename: Spider) und entsprechenden Notebooks (Codename: Puma). Auf Basis der Quad-Core-Prozessoren der Phenom 9000 Serie, der kommenden Mobil-Prozessoren Turion Ultra und der ATi Radeon HD Grafikkarten, sollen AMD Live! Ultra PCs über beeindruckende Rechenleistung und bahnbrechende visuelle Performance verfügen, so AMD in seiner Pressemitteilung. AMD Live! Ultra ist damit der offizielle Nachfolger der bisherigen Live!-Technologie, die man basierend auf Athlon 64 X2 und Turion 64 X2 Prozessoren bereits vor fast genau zwei Jahren vorgestellt hat. Mit Details zum Turion Ultra (Codename: Griffin) hält man sich bislang noch zurück, doch soll die neue Mobile-CPU ab dem 2. Quartal 2008 das Licht der Welt erblicken. Zusammen mit RS780-Chipsatztechnologie wird Puma anschließend als neuer Konkurrent zu Intels Centrino agieren.

Die AMD Live! Explorer Software ist dabei der Begleiter für die neue Generation das AMD-Labels. Die PC-Applikation soll sich durch eine einfache Bedienbarkeit auszeichen und stellt einen 3D-Ansatz zur Verfügung, um das komplette Digital-Media-Archiv des PCs zu durchstöbern, während zeitgleich ein Video, ein TV-Programm oder der Internetzugriff im selben Fenster ablaufen kann.

Es wird erwartet, dass OEMs und Systemlieferanten im ersten Halbjahr 2008 AMD Live! Ultra Desktop-PCs und im zweiten Halbjahr 2008 entsprechende Turion Ultra Notebooks auf den Markt bringen werden.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!