ARTIKEL/TESTS / Seagate IronWolf Pro NAS HDD mit 10 TB
Fazit und Empfehlung
Leistungsmäßig konnte die Seagate IronWolf Pro NAS HDD mit 10 TB die Standard-Ausführung hinter sich lassen.

Leistungsmäßig konnte die Seagate IronWolf Pro NAS HDD mit 10 TB die Standard-Ausführung hinter sich lassen.

Nachdem wir unseren Testprobanden von Seagate auf den zurückliegenden Seiten ausführlich beleuchtet haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit und Empfehlungen.

Was die nackte Leistung betrifft, kann die 10-TB-Variante der IronWolf-Pro-Serie durchweg überzeugen und die Standard-Variante der IronWolf klar hinter sich lassen. In unserem Daten-Performance-Ranking (Einsatz als sekundäres Datengrab) als auch im System-Performance-Ranking (Einsatz als primäres Systemlaufwerk) ergattert sich der Bolide einen Platz im oberen Viertel des Klassement. Die bereits zuvor getesteten 8-TB-Modelle der NAS- und Enterprise-NAS-Serie aus dem Hause Seagate können teilweise jedoch die Oberhand behalten. Wie schon im Test der IronWolf, haben uns auch bei der Pro die Verbrauchswerte sehr gut gefallen: Mit lediglich 4,6 Watt im lastfreien Idle-Betrieb sowie 7,9 Watt bei maximaler Last, ist der 10-TB-Testkandidat durchaus sparsam – die Modelle der NAS- und Enterprise-NAS-Familie können hier nicht mithalten. Speziell bei Multi-Bay-Systemen mit mehreren Laufwerken zahlen sich derartige Einsparung aus. Für Langlebigkeit der Drives und der gespeicherten Daten steht eine maximale Schreiblast von 300 TB pro Jahr, kombiniert mit einer Garantiezeit von fünf Jahren. Obendrein bekommen Käufer zwei Jahre Rescue-Services von Seagate mit an die Hand, damit auch im Notfall wichtige Daten nicht verloren gehen.

Momentan wechselt die Seagate IronWolf Pro NAS HDD mit 10 TB ab etwa 450 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 03/2017) den Besitzer und kommt mit einer Garantiezeit von fünf Jahren sowie inklusive zwei Jahre Rescue-Services (Daten-Recovery bzw. -Rettung). Damit belegt das professionelle NAS-Drive für KMUs einen Platz im oberen Drittel des kapazitätsbereinigten Preis/Leistungs-Rankings. Wer nicht so tief in die Tasche greifen möchte oder schlichtweg weniger Speicherkapazität benötigt, kann zu einem der weiteren Modelle mit 2, 4, 6 oder 8 TB greifen. Leistungsmäßig wird man aber zumindest, was die technischen Eckdaten erahnen lassen, bei den beiden kleinsten Ausführungen Abstriche machen müssen. Wer auf der Suche nach einem schnellen, zuverlässigen NAS-Drive mit hoher Kapazität ist, dem können wir die IronWolf Pro uneingeschränkt empfehlen: Editor's Choice Award!

Seagate IronWolf Pro NAS HDD, 10 TB
  • Sehr gute Performance in allen Bereichen
  • Hohe Energieeffizienz
  • Hohe Haltbarkeit (TB/Jahr)
  • Hohe Speicherkapazität (10 TB)
  • 5 Jahre Garantie, 2 Jahre Rescue
Performance-Ranking (Daten)
Western Digital WD Red Pro, 6 TB
100,0
Toshiba Enterprise (512e), 6 TB
95,6
Seagate Desktop HDD, 8 TB
94,9
Seagate Enterprise NAS HDD, 8 TB
94,8
Seagate IronWolf Pro NAS HDD, 10 TB
93,3
Seagate Enterprise Capacity 3.5 HDD (512e), 8 TB
93,2
Seagate NAS HDD, 8 TB
92,8
Toshiba X300 High-Performance, 6 TB
91,6
Seagate SkyHawk, 10 TB
90,8
Seagate IronWolf NAS HDD, 10 TB
89,3
HGST Deskstar NAS, 6 TB
85,7
HGST Ultrastar He8 (512e ISE), 8 TB
81,4
Toshiba DT Desktop DT01ACA100, 1 TB
81,0
Seagate Desktop HDD, 3 TB
78,1
HGST Deskstar 7K4000, 4 TB
76,2
Seagate Desktop SSHD, 2 TB
75,5
Western Digital WD Red, 2 TB
72,4
Toshiba DT Desktop DT01ABA100, 1 TB
72,0
Western Digital WD Green, 3 TB
69,4
Western Digital WD Black (512n), 4 TB
66,3
Western Digital WD Black (512n), 1 TB
64,1
Western Digital WD Green, 2 TB
63,3
Western Digital WD RE4, 500 GB
61,9
Toshiba MQ Hybrid Drive, 500 GB
53,9
Seagate Laptop Thin SSHD, 500 GB
49,3
Toshiba H200 High-Performance Hybrid, 1 TB
44,8
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Performance-Ranking (System)
Seagate NAS HDD, 8 TB
100,0
Seagate Enterprise NAS HDD, 8 TB
98,8
Seagate Desktop HDD, 8 TB
98,0
Seagate SkyHawk, 10 TB
96,5
Western Digital WD Red Pro, 6 TB
95,9
Seagate IronWolf Pro NAS HDD, 10 TB
95,5
HGST Deskstar NAS, 6 TB
92,8
Seagate Enterprise Capacity 3.5 HDD (512e), 8 TB
92,7
Seagate IronWolf NAS HDD, 10 TB
89,8
Toshiba MQ Hybrid Drive, 500 GB
89,1
Toshiba Enterprise (512e), 6 TB
82,3
Toshiba X300 High-Performance, 6 TB
81,1
HGST Ultrastar He8 (512e ISE), 8 TB
77,5
Seagate Desktop SSHD, 2 TB
72,9
HGST Deskstar 7K4000, 4 TB
64,6
Western Digital WD Black (512n), 4 TB
63,1
Toshiba H200 High-Performance Hybrid, 1 TB
62,7
Toshiba DT Desktop DT01ACA100, 1 TB
62,5
Seagate Desktop HDD, 3 TB
61,0
Western Digital WD Red, 2 TB
58,8
Toshiba DT Desktop DT01ABA100, 1 TB
57,2
Western Digital WD Green, 3 TB
55,4
Western Digital WD Green, 2 TB
54,4
Western Digital WD RE4, 500 GB
52,4
Western Digital WD Black (512n), 1 TB
51,9
Seagate Laptop Thin SSHD, 500 GB
44,4
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.