ARTIKEL/TESTS / Toshiba Stor.E Canvio Desk mit 4 TB
Fazit

Nachdem wir das Testmuster auf den vorhergegangenen Seiten genauer betrachtet haben, kommen wir nun zu dem Fazit des Tests.

Was die Leistungsfähigkeit der Stor.E Canvio Desk von Hersteller Toshiba betrifft, war zu erwarten, dass sie sich gegenüber der bereits getesteten Mobile-Drives im schlanken 2,5 Zoll Gehäuse würde durchsetzen können. In den verschiedenen Praxistests und Benchmarks der zurückliegenden Seiten, konnte unser 4 TB Modell dies eindeutig unter Beweis stellen und sich mit deutlichem Abstand zu den Verfolgern den ersten Rang im Performance-Ranking sichern. Dabei profitiert der externe Datenriese von seinem 3,5 Zoll Herzstück, das im Falle unseres 4 TB Samples mit flotten 7200 UPM dreht und einen entsprechend schnellen Datenzugriff ermöglicht. Mit knapp 200 MB/s lesend und rund 150 MB/s schreibend, sind auch flotte Datenraten bei sequentiellen Transfers garantiert. Damit ist das Sichern größerer Datenmengen im Handumdrehen erledigt. Die bereits vorinstallierte Backup Software NTI Backup Now EZ nimmt dem Benutzer dabei die wichtigsten Aufgaben ab und sichert selbstständig und automatisch.

Preislich liegt die Toshiba Stor.E Canvio Desk mit 4 TB (Schwarz) aktuell bei rund 130 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 02/2015) und kommt mit einer Garantiezeit von zwei Jahren zum Käufer. Der Preis pro Gigabyte liegt damit bei circa 3 Euro-Cent, was wiederum dem Preis pro Gigabyte der großen 5 TB Variante entspricht. Wer nicht derart viel Speicherplatz benötigt oder aus Style-Gründen lieber zu einer weißen Ausführung greifen möchte, könnte einen Blick auf die Modelle mit 1, 2 oder 3 TB werfen, muss aber mit Leistungseinbußen rechnen (langsamere HDDs verbaut). Ansonsten rundet der Lieferumfang den durchweg positiven Eindruck der Stor.E Canvio Desk von Toshiba ab. Wer also nach einer günstigen Backup-Lösung inkl. passender Software oder einfach nur einem flotten Datengrab mit hoher Speichertiefe sucht, kann bedenkenlos zur Stor.E Canvio Desk greifen.

Toshiba Stor.E Canvio Desk 4 TB, USB 3.0
  • Gute Gesamtperformance
  • Passive Kühlung
  • Backup Software inklusive
Performance-Ranking
Toshiba Stor.E Canvio Desk 4 TB, USB 3.0
100,0
Western Digital My Passport Ultra 2 TB, USB 3.0
74,1
Western Digital My Passport Ultra 1 TB, USB 3.0
72,9
Toshiba Stor.E Canvio Connect 1 TB, USB 3.0
68,8
Toshiba Stor.E Basics 2 TB, USB 3.0
68,4
Toshiba Stor.E Slim 500 GB, USB 3.0
68,3
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Rafael Schmid, Stefan Boller
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!