ARTIKEL/TESTS / 4 Western Digital Festplatten bis 3 TB
Testkandidaten / Technische Daten

Zu Beginn möchten wir die Testkandidaten in einer kurzen Übersicht vorstellen, ehe wir zu den Benchmarks und Messungen kommen, da in diesem Test Festplatten der unterschiedlichesten Kategorien geprüft werden. Ein markantes Merkmal ist unter anderem die Umdrehungsgeschwindigkeit. Western Digitals Festplatten der Green- und Red-Serie laufen mit der sogenannten IntelliPower-Technologie, deren geringere Umdrehungsgeschwindigkeit anderen Anforderungen angepasst ist, während die Platten der anderen Serien mit einer fixen Drehzahl von 7200 RPM arbeiten. Mittels IntelliPower kann somit die Lautstärke, Leistungsaufnahme und Temperaturentwicklung verringert werden, was ein bisschen zugunsten der Leistung passiert. Wie sich dies auf die Leistungsaufnahme auswirkt, lesen Sie ab Seite 9 des Artikels.

Die Herstellergarantie ist mit 2 Jahren bei der WD Green die kürzeste unter unseren heutigen Testprobanden. Western Digital bietet bei der WD Red 3 Jahre und bei der RE4 sowie der WD Black jeweils 5 Jahre Garantie. RE4 und WD Red sind zudem explizit für den Dauerbetrieb geeignet, wobei Letztere speziell für den Einsatz im NAS-Bereich entwickelt wurde. Die RE4 ist eine RAID Edition und eben für einen derartigen Anwendungsbereich konzipiert.

Informationen zu den Straßenpreisen und den resultierenden Preisen pro Gigabyte finden Sie auf Seite 11.

Hersteller Western Digital
Modell RE4 WD Black WD Green WD Red
Formfaktor 3,5 Zoll 3,5 Zoll 3,5 Zoll 3,5 Zoll
Interface SATA2 SATA3 SATA3 SATA3
Kapazität 500 GB 1000 GB 3000 GB 2000 GB
Umdrehungen 7200 RPM 7200 RPM IntelliPower IntelliPower
Pufferspeicher 64 MB 64 MB 64 MB 64 MB
Herstellergarantie 5 Jahre 5 Jahre 2 Jahre 3 Jahre
Western Digital WD RE4 (WD5003ABYX) von oben (links) und unten (rechts).

Western Digital WD RE4 (WD5003ABYX) von oben (links) und unten (rechts).

Western Digital WD Green (WD30EZRX) von oben (links) und unten (rechts).

Western Digital WD Green (WD30EZRX) von oben (links) und unten (rechts).

Autor: Rafael Schmid, Stefan Boller
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

Thunderbolt: Samsung Portable SSD X5 1 TB
Thunderbolt: Samsung Portable SSD X5 1 TB
Samsung Portable SSD X5 1 TB

Die Portable SSD X5 von Samsung erreicht dank Thunderbolt 3 sehr hohe Transferraten und ist mit bis zu 2 TB erhältlich. Wir haben sie im Test beleuchtet und mit der Konkurrenz verglichen.

Seagate BarraCuda Fast SSD 1 TB Review
Seagate BarraCuda Fast SSD 1 TB Review
Seagate BarraCuda Fast SSD 1 TB

Erst auf der diesjährigen CES in Las Vegas stellte Seagate die neue BarraCuda Fast SSD vor. Wir haben das 1-TB-Exemplar in der Praxis durchleuchtet. Mehr dazu hier in unserem Test.