GPUs im Vormarsch: Nvidia-Manager erklärt die CPU für tot

  • Hört Hört ^^
    Große Worte, aber gut, er findet sein Unternehmen halt toll.


    Ist schon klar, dass Grafikanwendungen die Grafikkarte belasten, aber bis die CPU keine Rolle mehr spielt.. naja :rolleyes:

    Der, der seine Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.


    i5 3570k @4100 | EVGA 980Ti @1240 | G7 & MX518 | Iiyama ProLite 26" | Wasserkühlung


    Dieser Beitrag wurde 138 mal editiert, zum letzten Mal von Woflgang Schäuble am 05.10.2046 17:16.

  • Hat wohl einen über den Durst getrunken der gute Mann :)

    [Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
    [Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i

  • Die Rechenleistung ist schon enorm von Grafikchips. Die GFLOP-Zahlen liegen bei Highend-GPUs im hohen dreistelligen Bereich. Ganz ersetzen halte ich allerdings auch für etwas zu "optimistisch" aus Sicht von Nvidia. ;)

  • Zitat

    Original von Gast
    Die Rechenleistung ist schon enorm von Grafikchips. Die GFLOP-Zahlen liegen bei Highend-GPUs im hohen dreistelligen Bereich.


    Da hast du natürlich Recht. Aber allein schon von der Architektur her ist die Idee wohl so einfach nicht umzusetzen, oder soll PCI Express dann künftig für die gesamte Kommunikation herhalten? :lol:

    Mein System:

    Gigabyte BRIX GB-BRi7-8550, Intel Core i7-8550U, 16 GB DDR4-2666, Samsung SSD 970 PRO (512 GB), Windows 10 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, Sharkoon PureWriter TKL, Roccat Kone AIMO

  • Bald haben wir den Intel-PC, den AMD_ATI -PC und den (VIA-)Nvidia-PC.


    Muss nicht unbedingt schlecht sein für den Kunden.
    Hardware aufeinander abgestimmt ist doch besser.

  • Naja, Fakt ist: Nvidia hat enormes Entwicklungspotential und einiges an Know-How. Aber Intel ist nunmal nicht irgendwer. Und es haben schon viele versucht Intel das Wasser zu reichen. Selbst AMD/ATI hat derzeit den Core2 / Core 2 Quad CPUs wenig bis gar nichts entgegen zu setzen. Und versucht haben sich schon einige im CPU Markt.


    Vielleicht wird aus der Nvidia / Via Allianz tatsächlich mal eine Low-Cost alternative, so wie damals der Cyrix Media GX, also eine vollintegrierte CPU.


    Aber, und das ist eine allgemeine Weisheit: Wer alles kann kann selten alles wirklich gut.

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Zitat

    Original von Gast
    Muss nicht unbedingt schlecht sein für den Kunden.
    Hardware aufeinander abgestimmt ist doch besser.


    So ist es. Allerdings trifft das wieder nur auf einen Teil der Kunden zu, die den PC von der Stange kaufen. Gut abgestimmte Systeme gibt es aber auch schon heute, siehe beispielsweise Dell.

    Mein System:

    Gigabyte BRIX GB-BRi7-8550, Intel Core i7-8550U, 16 GB DDR4-2666, Samsung SSD 970 PRO (512 GB), Windows 10 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, Sharkoon PureWriter TKL, Roccat Kone AIMO