Neubau eines Core i7-Systems mit Wakü

  • Hellas,
    nach einigen Jahren ist es bei mir nun mal wieder an der Zeit für einen Neubau. Leistung soll möglichst viel CPU-Leistung (wegen rechenintensiver Simulationen, die auch mehrkern-optimiert sind) und Grafikleistung zur Verfügung stellen, gekühlt mit Wasser.


    Derzeit vorhanden: ein 360- und ein 120-Radiator, die wie in der PDF im Anhang in Reihe geschaltet sind.


    Vorgaben sind eine Intel-CPU (Core i7 oder Xeon), NVidia-GPU und ein möglichst weitgehender Verzicht auf Lüfter.


    Als Mainboard denke ich an das Gigabyte GA-X58A-UD7, da hier die Northbridge bereits werksseitig wassergekühlt ist. Im Handbuch steht allerdings etwas von Schlauchanschlüssen mit 10mm Aussen- und 7,5mm-Innendurchmesser. Sind diese Abmessungen mit einem 10/8er-Schlauch kompatibel? Kennt jemand Alternativen zu diesem Board?


    Bei CPU's werde ich vermutlich bis März warten, wenn die neuen 6-Kerner auf den Markt kommen, und dann einen Core i7 dieser Kategorie kaufen.


    Grafikkarten? Ebenfalls März und warten auf die 300er-GPU's von nVidia.


    Hat jemand Einwände, Alternativen zu dem vorgeschlagenen Aufbau, passendes RAM (min. 12GB) und Kommentare zm Kühldiagramm?

  • Wenn du wirklich mehr Kerne brauchst könntest du ja auch im DualSockel(2x 1366) Segment von Intel suchen.


    Je Nachdem wie stark du auf mehrere Kerne angewiesen bist könnte sich das lohnen.


    Paranojä, :)

    Meine Systemkonfig
    Intel Core2Duo E8400, Gigabyte EP-DS4 (P35), G.Skill 8 GB DDR2-1000, Sparkle GeForce 8800GT 512 MB, Creative Audigy 2ZS, be quiet Dark Power Pro P7 550W, Ubuntu 10.04 (64Bit), 2x LG L204WT-SF
    HWM-Kaufberatung

  • Mhm, daran dachte ich auch zuerst, das Problem ist nur, ich finde kein Dual-Sockel-Board mit SLI-Support - oder hat da wer was an der Hand?
    Hab in meiner Firma da kürzlich nen ESX-Server aus zwei E5520 und nem Asus-Board aufgebaut... herrlich... ^.^

    Gigabyte GA-X58A-OC, Intel i7-980X, 12GB DDR3-RAM 2000Mhz, 2x Geforce GTX480, 1x Geforce 8800GTS, X-Fi Platinum, 3x OCZ-SSD 120GB (Raid0), watercooled


    "Die Welt ist klein, gemein und gnadenlos, und jeder stirbt einsam..."

  • wofür brauchst du ein sli board? und das du dann wohl eh kaum noch spielen kannst da server board und server OS von nöten bzw. sinnvoll wäre ist auch klar oder?


    Also es funktioniert zwar mit mehr kernen ... viel sinn macht es da aber nicht mehr da die skallierung mist ist.


    PS: Von SLI kann ich dir eh nur abraten! Genau wie von CF auch. Mehr als ein PCIe Slot sind aber auch wichtig. PCI stribt langsam aus...

  • Ich möchte ein SLI-Board, weil ich zwei GT300 im SLI betreiben will, um maximal mögliche Leistung zu erhalten.


    Betriebssystem wird Server 2008 R2 64 bit. Damit habe ich die selben Möglichkeiten wie mit Windows 7 plus die Möglichkeit, meine bis jetzt in virtuelle Maschinen dedizierten Serverstrukturen einfach auf meinen Hauptrechner zu verlagern. Warum sollte ich hiermit nicht mehr spielen können?


    Die Skalierung auf mehrere Kerne übernehmen meine Simulationsanwendungen zufriedenstellend... >4 Kerne bieten mir hier schon einen gewissen Vorteil.


    Warum möchtest du mir von SLI abraten? Bis jetzt hatte ich auf allen Gebieten, auf denen ich diese Technologie eingesetzt habe, noch keine Probleme mit gehabt, allenfalls einige Zwischenfälle, die mit Workarounds behebbar waren...


    Als Radiator für das ganze System ist übrigens ein aktiv gekühlter Black Ice GTX360 und sekundär ein Black Ice 120 vorgesehen. Meint ihr, das reicht an Kühlleistung für 2 Grafikkarten, CPU, Chipsatz und RAM? Die Kühler auf den Ventilatoren sollen maximal 600-900 Umdrehungen laufen, deswegen bin ich mir unsicher...

    Gigabyte GA-X58A-OC, Intel i7-980X, 12GB DDR3-RAM 2000Mhz, 2x Geforce GTX480, 1x Geforce 8800GTS, X-Fi Platinum, 3x OCZ-SSD 120GB (Raid0), watercooled


    "Die Welt ist klein, gemein und gnadenlos, und jeder stirbt einsam..."

    Einmal editiert, zuletzt von Mjolnir ()

  • zu heiß,zu teuer,keine wirklichen leistungschübe, microruckler, leistungsschleuder.


    alles in allem eher nerdig als wirklich sinnvoll. ausser du hast vor CUDA zu nutzen mit deiner software...ansonsten..schwachsinn hoch 10. Aber das ja immer schon. Ist nichts neues.


    für das system sollte man schon für eine ordentliche wwakü sorgen. Also Mora an die seite und schön mit Lüfter bestückt ;-)


    "Die Skalierung auf mehrere Kerne übernehmen meine Simulationsanwendungen zufriedenstellend" ja nee is klar. Weil die anwendung da auch viel zu sagen hat :D

  • Zitat


    "Die Skalierung auf mehrere Kerne übernehmen meine Simulationsanwendungen zufriedenstellend" ja nee is klar. Weil die anwendung da auch viel zu sagen hat lachen


    Wer soll den sonst die Anwendung auf mehrere Kerne verteilen ?


    Paranojä, :)

    Meine Systemkonfig
    Intel Core2Duo E8400, Gigabyte EP-DS4 (P35), G.Skill 8 GB DDR2-1000, Sparkle GeForce 8800GT 512 MB, Creative Audigy 2ZS, be quiet Dark Power Pro P7 550W, Ubuntu 10.04 (64Bit), 2x LG L204WT-SF
    HWM-Kaufberatung

  • Zitat

    Original von Mjolnir
    Mhm, daran dachte ich auch zuerst, das Problem ist nur, ich finde kein Dual-Sockel-Board mit SLI-Support - oder hat da wer was an der Hand?


    Hab eben auch mal gesucht, aber scheint wirklich nichts zu geben. Von Asus, Supermicro und Tyan (die üblichen Verdächtigen) gibt es Dual-1366-Boards, aber eben nur für die Xeon-Varianten von Nehalem und (natürlich) ohne SLI/CF-Support. Denke du wirst hier entweder auf CPUs mit mehr Kernen warten oder dich auf "nur" vier Kerne beschränken müssen ;)


    Für was genau werden die Grakas denn benutzt? Hauptaugenmerk liegt auf der CPU, habe ich das richtig verstanden?

    Mein System:

    ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, Sharkoon PureWriter TKL, Roccat Kone AIMO

  • Zitat

    Original von Babe


    Hab eben auch mal gesucht, aber scheint wirklich nichts zu geben. Von Asus, Supermicro und Tyan (die üblichen Verdächtigen) gibt es Dual-1366-Boards, aber eben nur für die Xeon-Varianten von Nehalem und (natürlich) ohne SLI/CF-Support. Denke du wirst hier entweder auf CPUs mit mehr Kernen warten oder dich auf "nur" vier Kerne beschränken müssen ;)


    Ja, das fürchte ich auch :-/ Ich überlege ja, den CPU-Kauf auch einfach auf März zu verschieben, wenn von Intel die 6-Kerner rauskommen.


    Naja... die Grafikkarten werden hauptsächlich zum Zocken verwendet ;-) Wobei grade da unsere Hauptsimu (Lock On/DCS, falls das hier wem was sagt) auch relativ viel Grafikleistung frisst... aber hauptsächlich wollte ich bei den Grafikkarten 1.)SLI-Support, 2.)Dx11 und 3.)nVidia. Da bleibt wohl nur warten auf Fermi... es sei denn, ihr schafft es tatsächlich, mich davon zu überzeugen, dass ich im Catalyst inzwischen wirklich ALLE Automatismen etc abschalten kann xD

    Gigabyte GA-X58A-OC, Intel i7-980X, 12GB DDR3-RAM 2000Mhz, 2x Geforce GTX480, 1x Geforce 8800GTS, X-Fi Platinum, 3x OCZ-SSD 120GB (Raid0), watercooled


    "Die Welt ist klein, gemein und gnadenlos, und jeder stirbt einsam..."

  • BigWhoop
    Wenn die Anwendung aber nicht entsprechend programmiert ist kann das Betriebssystem auch nix verteilen (Scheduling). Wobei mir dein Stichpunkt (Hopping) leider überhaupt nix sagt...


    Ich denke das ist das worauf Mjolnir hinaus wollte, das er seine Anwendung entsprechend mir mehreren Threads programmiert hat.


    Paranojä, :)

    Meine Systemkonfig
    Intel Core2Duo E8400, Gigabyte EP-DS4 (P35), G.Skill 8 GB DDR2-1000, Sparkle GeForce 8800GT 512 MB, Creative Audigy 2ZS, be quiet Dark Power Pro P7 550W, Ubuntu 10.04 (64Bit), 2x LG L204WT-SF
    HWM-Kaufberatung

  • Zitat

    Original von Paranojä
    Ich denke das ist das worauf Mjolnir hinaus wollte, das er seine Anwendung entsprechend mir mehreren Threads programmiert hat.


    So könnte man es formulieren, ohne zu lügen =)
    Und für die gesunde Skalierung auf die Hardware wollte ich dann einen Server 08 R2 eisetzen, sodass die Nutzung der multiplen Kerne auch möglich ist... oder ist das so Unfug? Ich mein, Mehrkernunterstützung Anwendung + Mehrkernunterstützung OS + Mehrkernunterstützung Mainboard = Mehrkernnutzung, franeg?


    Und bezüglich dem Kühler... meint ihr echt, der Triple+Single ist zu wenig? o_O Ich mein, der ist mit einer Verlustleistung von max. 1400W angegeben...
    I7 = 450W Verlust
    2x Grafikkarte = ca 300W pro Karte
    Sind 1050W; dazu noch RAM und Chipsatz, da sind die 1400W ausgelastet, wenn ich das noch zusätzlich durch den Single laufen lasse, müsste ich es einigermaßen kühl halten können, franeg?
    Das Problem mit dem Mora ist auch, dass ich nicht wüsste, wie ich ihn montieren sollte; ich habe einen Chieftec Mesh Bigtower als Gehäuse zur Verfügung, da wird das knapp, neg? Oder wie würdet ihr einen solchen Kühler IN einem Gehäuse verbauen?

    Gigabyte GA-X58A-OC, Intel i7-980X, 12GB DDR3-RAM 2000Mhz, 2x Geforce GTX480, 1x Geforce 8800GTS, X-Fi Platinum, 3x OCZ-SSD 120GB (Raid0), watercooled


    "Die Welt ist klein, gemein und gnadenlos, und jeder stirbt einsam..."

  • Zitat

    Und bezüglich dem Kühler... meint ihr echt, der Triple+Single ist zu wenig? o_O Ich mein, der ist mit einer Verlustleistung von max. 1400W angegeben... I7 = 450W Verlust 2x Grafikkarte = ca 300W pro Karte


    du hast komische rechnungen ;)


    nunja die sache mit zuwenig oder nicht: ich vertrete den standpunkt, wenn wakü, dann auch silent. und ich glaube nicht das die beiden kleinen das hinbekommen ;)


    mora2 in: fail :finger:

  • Soll ja auch silent sein... warum komische Rechnungen? ;) Erklär das bitte...

    Gigabyte GA-X58A-OC, Intel i7-980X, 12GB DDR3-RAM 2000Mhz, 2x Geforce GTX480, 1x Geforce 8800GTS, X-Fi Platinum, 3x OCZ-SSD 120GB (Raid0), watercooled


    "Die Welt ist klein, gemein und gnadenlos, und jeder stirbt einsam..."