NEWS / MSI präsentiert seine GeForce 4 Ti 4600
02.02.2002 06:30 Uhr    0 Kommentare

MSI hat heute offiziell seine GeForce 4 TI 4600 mit Nvidias leistungsstarkem GeForce 4 Titanium Chip vorgestellt. Die G4TI4600 mit 300 MHz GPU-Takt liefert eine Füllrate von bis zu 4,8 Milliarden samples/sec. 128 MB DDR Speicher sorgen bei 660 MHz Speichertakt für eine Speicherbandbreite von 10,4 GB/sec. MSI integriert die neueste Nvidia Geforce 4 Technologie nView für flexiblen und benutzerfreundlichen Multi-Monitor-Betrieb. Mit der neuen MSI Software 3D! Turbo Experience ist die Konfiguration mehrerer Desktops möglich. Noch mehr 3D-Grafikleistung bei besonders anspruchsvollen 3D-Spielen garantiert die Nvidia Lightspeed Memory Architecture (LMA) II. Nvidia Accuview Antialiasing birgt eine neue Dimension der Grafikqualität und erzeugt hohe Frame-Raten. Inverse Discrete Consine Transform (IDCT) senkt die Prozessorbelastung beim Abspielen von MPEG2-Filmen...

Weiter wird MSI die Karte mit ein paar "Extras" austatten: DVI-Anschluss der höchste Darstellungsqualität mit digitalen Flachbildschirmen ermöglicht. Multi-Monitor-Betrieb mit Standard-VGA möglich. Video-In- und TV-Out Funktionen. Hardware-Monitoring, das ihre Hardware überwacht. MSI Twin-BIOS, die einzigartige Lösung mit zwei BIOS in einem Chip. Eine vielzahl von Programmen wird ebenfalls dem Lieferumfang angehören: Intervideo WinCoder, zum Echtzeit MPEG1 & 2 Software Encoding. Intervideo WinProducer, die vollständige Videobearbeitungs-Software. MSI 3D!Turbo Experience, die neue Version des Konfigurations-Tools zur Einstellung von Bildschirm und Grafikkarte inklusive Übertaktungsmöglichkeiten. MSI DVD, die bewährte DVD Playback-Software in der neuesten Version. MSI Live-Update Series ermöglicht das automatische Update von BIOS und Treiber via Internet. Auch Spiele werden im Karton der GeForce 4 Ti 4600 enhalten sein: No One Lives Forever, Aquanox, Sacrifice...

Selbstverständlich haben wir hier noch einmal einen Überblick über die Technische Daten der MSI G4Ti4600-VTD erstellt...

  • Nvidia Geforce4 Ti4600
  • NV25-Chip
  • 256 bit Grafikarchtiktur
  • 0.13 Micron Fertigung
  • 300 MHz Chiptakt
  • 660 MHz Speichertakt
  • 128 MB DDR SDRAM
  • 10,4 GB/Sec Speicherbandbreite
  • AGP 8X
  • Lightspeed Memory Architecture
  • 2 Vertex Pipelines
  • Direct X 8.1
  • Pixel Shader
  • Vertex Shader
  • Shadow Buffer
  • Environment Mapping
  • DVD playback
  • HDTV, IDCT

Die MSI G4Ti4600-VTD wird ab Anfang März 2002 zum Preis von ca. 499 EUR in Läden zu kaufen sein. Mal sehen wer bis dahin noch GeForce 4 Titanium Karten ankündigen wird...

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 2020

Mit der Blade Stealth 13 Familie bietet Razer schlanke Ultrabooks auf Basis von „Ice Lake“ an. Wir haben uns die aufpolierte Modellvariante 2020 mit Full-HD 120-Hz-Display und hochwertigen Komponenten im Test angesehen.