NEWS / Macworld San Francisco 2005: Apple zeigt Mac mini
12.01.2005 13:00 Uhr    0 Kommentare

Erst vor etwa einer Woche geisterten die letzten Spekulationen um einen Billig-Mac von Apple durch die Weiten des Internets (News), und gestern war es nun endlich soweit - Apples Mac mini geht an den Start. Kaum 5 cm hoch und 1,3 kg schwer, so kommt der kleinste Mac aus dem Hause Apple daher.

Trotz seiner geringen Abmessungen hat der Mac mini einiges an Features zu bieten: FireWire 400, zwei USB 2.0 Anschlüsse, DVI-Anschluß, integriertes 10/100 MBit Ethernet, 56K V.92 Modem, WLAN (802.11g via AirPort Extreme Card), Bluetooth Modul. Mehr über die Hardware der verschiedenen mini-Modelle finen Sie weiter unten.

Mac OS X v10.3 Panther ist auf jedem Mac mini vorinstalliert und bietet Features wie iChat AV Desktop Videokonferenzen, Mail, den Webbrowser Safari, Sherlock, Adressbuch, QuickTime, iSync, iCal, DVD Player und die Classic Umgebung. Ebenfalls im Lieferumfang befinden sich eine Reihe von Softwaretiteln, wie zum Beispiel iLife 05. Der Mac mini wird ab Samstag, den 29. Januar im Apple Store und den Fachhandel in zwei Standardkonfigurationen erhältlich sein:

1,25 GHz Mac mini für 489 Euro

  • 1,25 GHz PowerPC G4 Prozessor
  • 256 MB DDR333-Speicher (max. 1 GB)
  • 40 GB Ultra ATA Festplatte
  • Combo (DVD-ROM/CD-RW) Laufwerk
  • ATi Radeon 9200 Grafik mit 32 MB
  • FireWire 400 und zwei USB 2.0 Anschlüsse
  • 10/100 Ethernet und 56K V.92 Modem
  • Ausgänge: DVI-/VGA, Composite/S-Video, Kopfhörerausgang/Line-Out
  • Eingebaute Lautsprecher
1,42 GHz Mac mini für 589 Euro
  • 1,42 GHz PowerPC G4 Prozessor
  • 256 MB DDR333-Speicher (max. 1 GB)
  • 80 GB Ultra ATA Festplatte
  • Combo (DVD-ROM/CD-RW) Laufwerk
  • ATi Radeon 9200 Grafik mit 32 MB
  • FireWire 400 und zwei USB 2.0 Anschlüsse
  • 10/100 Ethernet und 56K V.92 Modem
  • Ausgänge: DVI-/VGA, Composite/S-Video, Kopfhörerausgang/Line-Out
  • Eingebaute Lautsprecher
Weitere Ausstattungsoptionen umfassen, wie bereits oben erwähnt, bis zu 1 GB Arbeitsspeicher, ein SuperDrive (DVD+/-RW und CD-RW) Laufwerk, eine AirPort Extreme Karte, ein internes Bluetooth Modul, Apple Keyboard und Apple Mouse (mit Kabel oder drahtlos).

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.