NEWS / Über ATis neues 80 nm Herbst-Lineup - Radeon X1700
07.04.2006 08:00 Uhr    0 Kommentare

Aktuell überschlagen sich die Meldungen im Bezug auf ATis kommende Grafikchips, gefertigt in 80 nm Technologie. Nachdem wir in den vergangenen Tagen erstmals über den R580+ (80 nm Remake des R580) mit GDDR4-Support berichtet haben, folgte kurz darauf bereits die erste Meldung zum R516, der 80 nm Neuauflage der Radeon X1300 Serie (Codename: RV515). Die Kollegen von X-bit labs konnten nun Informationen zu weiteren Radeon-Kindern in Erfahrung bringen.

Demnach werden wir ebenfalls im späten Sommer bzw. Herbst diesen Jahres zwei völlig neue Chips zu Gesicht bekommen: RV570 und RV560. Der RV570 bildet dabei die Basis für die Radeon X1900 GTO GPU, über welche wir bereits berichteten. Bisher gingen wir davon aus, dass X1900 GTO bedingt durch gute Yield-Raten des R580 auf den typischen X1900-Chip setzen und eventuell noch in diesem Monat auf den Markt kommen wird. Offensichtlich soll der RV570 ab Herbst diesen Jahres das passende 80 nm Pendant dazu bilden, was aber leider noch reine Spekulation ist. Die Jungs von X-bit labs scheinen sich jedoch sicher zu sein was die Spezifikationen des RV570 betrifft. Demnach soll der Chip über 36 Shader-Prozessoren, 12 Vertex-Einheiten und ein 256 Bit Speicherinterface verfügen. Preislich sollen fertige Retailprodukte bei etwa 299 US-Dollar liegen.

Der 80 nm RV560 wird später in 2006 die Basis für die Radeon X1700 Serie bilden, welche mit insgesamt 24 Shader-Prozessoren, 8 Vertex-Einheiten und einem abgespecketen 128 Bit breiten Interface den Markt bereichern soll.

Im unteren Mainstream- bis Einstiegs-Bereich werden wir neben dem bereits genannten R516 zwei weitere Neuauflagen zu sehen bekommen: RV535 und RV536. Beide Derivate werden dank 80 nm Fertigung das Preisniveau der kommenden Radeon X1600 Modelle deutlich drücken. An den technischen Spezifikationen soll sich bis dahin jedoch nichts ändern, so berichten die Quellen von X-bit labs.

Quelle: X-bit labs, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.

KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) von KFA2 haben wir heute einen weiteren Boliden mit GA102-350-GPU im Test. Was die Karte mit Overclocking ab Werk leisten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Test.

SPC Gear GK650K Omnis Pudding im Test
SPC Gear GK650K Omnis Pudding im Test
SPC Gear GK650K Omnis Pudding Edition

Mit der SPC Gear GK650K Omnis Pudding Edition bietet Hersteller SilentiumPC eine mechanische Tastatur an. Wir haben das Modell mit taktilen Omnis-Kailh-Schaltern (Brown) in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
PULSE / NITRO+ RX 6700 XT

Mit den Modellen NITRO+ und PULSE von Sapphire, haben wir heute zwei RX 6700 XT Grafikkarten im Custom-Design auf dem Prüfstand. Wie sich die beiden Mittelklasse-Probanden schlagen, lesen Sie hier.