NEWS / Hyundai stellt zwei neue TFT-Monitore vor: L17T+ und L19T+
16.08.2006 20:00 Uhr    0 Kommentare

Der koreanische Display-Hersteller Hyundai IT präsentierte bereits vor Jahren seine Kombination aus High-End-Monitor und flachem Fernsehgerät. Die Displaymodelle Hyundai L17T und Hyundai L19T vereinten schon damals in der Funktionalität eines Multimedia-Displays mit der eines Flachbildfernsehers. Aufgrund der Nachfrage entschied sich Hyundai IT diese Modelle weiterzuentwickeln, um nun mit dem Hyundai L17T+ und L19T+ die Nachfolger zu präsentieren. Bei den neuen Modellen befinden sich alle Anschlüsse auf der Geräterückseite und nicht mehr im überarbeitetem Standfuß. Auch das neue, schwarze Design des Hyundai L17T+ und L19T+ wirkt zeitgemäß und edel. Zusätzlich wurde die Fernbedienung optimiert.

Der Hyundai L17T+ und der Hyundai L19T+ haben eine Reaktionszeit von 8 ms. Ein Kontrastverhältnis von 700:1 sowie ein Helligkeitswert von 300 cd/m² gewährleisten ein scharfes Bild. Beide Displays sollen mit einer empfohlenen Auflösung von 1280 x 1028 betrieben werden. Der Betrachtungswinkel des eingesetzten A-Class TN Panels, mit der Pixelfehlerklasse 2, beträgt sowohl horizontal wie auch vertikal 160°. Der Monitor wird wie gewohnt über den analogen D-Sub-Anschluss mit der Grafikkarte verbunden. Weitere Multimedia-Anschlüsse wie S-Video und Composite ermöglichen den Anschluss von multimedialen Endgeräten. Dazu verfügen die beiden 17"- und 19"-Displays über einen integrierten, analogen TV-Tuner für PAL/SECAM Fernsehsignale, der über die mitgelieferte IR-Fernbedienung angesteuert wird.

Der Kensington-Sicherheitsslot und der Kopfhöreranschluss sowie der VESA Standard runden das Gesamtkonzept ab. Beim L19T+ steht zusätzlich ein Teletext Decoder mit einer Speicherkapazität von 8 bis 10 Seiten in der PAL-Version zur Verfügung. Der L17T+ und L19T+ verfügen auch über zwei integrierte Lautsprecher. Eine Fernbedienung gehört zum Lieferumfang. Das Netzteil verbraucht im Betrieb durchschnittlich 40 Watt und im Standby-Modus weniger als 1 Watt.

Der Hyundai L17T+ und der Hyundai L19T+ werden ab sofort in Deutschland ausgeliefert. Die Garantiezeit beträgt 3 Jahre inklusive Vor-Ort-Service. Die empfohlenen Verkaufspreise liegen bei 339 Euro für den L17T+ beziehungsweise 379 Euro für den L19T+.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.