NEWS / Erste Intel-iMacs: Apple stellt iMacs auf Core Duo Basis vor
12.01.2006 09:00 Uhr    0 Kommentare

Nun ist die Katze aus dem Sack: Apple hat den neuen iMac mit Intel Core Duo Prozessor vorgestellt. Im schon bekannten Design des iMac vereinen sich nun ein Dual-Core Prozessor, eine integrierte iSight-Videokamera für Videogespräche und Front Row mit Apple Remote Fernbedienung, um digitale Inhalte aus der Distanz steuern zu können. Der neue iMac wird mit iLife 06 ausgeliefert, der Programmsammlung für den Digital Lifestyle, so Apple. iLife 06 besteht aus neuesten Versionen von iPhoto, iMovie HD, iDVD, GarageBand und iWeb. Mit iWeb lassen sich auf einfache Weise Websites mit Fotos, Blogs und Podcasts erstellen und auf .Mac publizieren. Der neue iMac wird in Kürze ausgeliefert und ist der Erste einer neuen Generation von Macs mit Intel-Prozessoren, die Apple 2006 herausbringen wird.

1,83 GHz iMac für 1.349 Euro

  • 17 Zoll Breitbild LCD Display
  • 1,83 GHz Intel Core Duo Processor (T2400)
  • 512 MB DDR2-667 (auf bis zu 2 GB erweiterbar)
  • ATi Radeon X1600 Grafik mit 128 MB GDDR3 Speicher
  • 160 GB Serial ATA Festplatte (7200 UPM)
  • 8x SuperDrive mit Double-Layer Unterstützung (DVD+R DL/DVD±RW/CD-RW)
  • Integrierte iSight-Videokamera
  • AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR
  • Mini-DVI Ausgang (Adapter für DVI, VGA und Composite/S-Video sind separat erhältlich)
  • Stereolautsprecher und Mikrofon, sowie Infrarot Apple Remote Fernbedienung, Mighty Mouse und Apple Keyboard
2,0 GHz iMac für 1.749 Euro
  • 20 Zoll Breitbild LCD Display
  • 2,0 GHz Intel Core Duo Processor (T2500)
  • 512 MB DDR2-667 (auf bis zu 2 GB erweiterbar)
  • ATi Radeon X1600 Grafik mit 128 MB GDDR3 Speicher
  • 250 GB Serial ATA Festplatte (7200 UPM)
  • 8x SuperDrive mit Double-Layer Unterstützung (DVD+R DL/DVD±RW/CD-RW)
  • Integrierte iSight-Videokamera
  • AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR
  • Mini-DVI Ausgang (Adapter für DVI, VGA und Composite/S-Video sind separat erhältlich)
  • Stereolautsprecher und Mikrofon, sowie Infrarot Apple Remote Fernbedienung, Mighty Mouse und Apple Keyboard
Zusätzliche Ausstattungsoptionen umfassen neben den bis zu 2 GB Arbeitsspeicher auch 250 GB und 500 GB Serial-ATA Festplatten, bis zu 256 MB GDDR3 Videospeicher für den 20 Zoll iMac, iWork 06 (vorinstalliert), AirPort Express und AirPort Extreme Basisstation, Apple Wireless Keyboard und Apple Wireless Mouse, Apple USB Modem und den Apple Care Protection Plan.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 2020

Mit der Blade Stealth 13 Familie bietet Razer schlanke Ultrabooks auf Basis von „Ice Lake“ an. Wir haben uns die aufpolierte Modellvariante 2020 mit Full-HD 120-Hz-Display und hochwertigen Komponenten im Test angesehen.