NEWS / Windows wird sicherer - keine direkte Integration des IE7
27.03.2006 08:00 Uhr    0 Kommentare

Wie das Magazin BusinessWeek aktuell berichtet, wird Microsoft die nächste Generation des bekannten Internet Explorer nicht direkt in das Betriebssystem Windows integrieren. Damit würde man die seit etwa zehn Jahren beständige Tradition brechen, die es dem User erlaubte Internetseiten über den Windows Explorer aufzurufen oder Live Pages auf dem Desktop zu speichern.

Durch diesen Schritt will man das Betriebssystem deutlich sicherer machen, da der Internet Explorer 7 damit nicht mehr direkt in den Windows-Kern integriert sondern als eine externe Applikation behandelt wird. Viele Angriffsmethoden und Strategien zum Befall des Kerns von Windows XP, setzten auf Sicherheitslücken im Internet Explorer, da dieser sehr tief in das Betriebssystem verstrickt ist. Durch die "Auslagerung" des Browsers will man dies künftig verhindern.

Nichtsdestotrotz soll der IE7 mit Windows Vista ausgeliefert werden, jedoch eben nicht als elementares Kernstück.

Quelle: VR-Zone, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.